Dez 222010
 

Uns wurde anfangs immer gesagt:

 Da habt ihr in Nordwalde wohl Pech gehabt! In unserem Ort ist das nicht geplant.

Weit gefehlt!  Für 50 % der Fläche von NRW ist die Suche nach Ergasen aus unkonventionellen lagerstätten bereits seit 2008 freigegeben worden.

Der Kartenausschnitt zeigt mögliche Aufsuchungsfelder an.

Der nächste Borhturm könnte also auch bei Ihnen in der Nähe stehen.

Wenn Sie die wissen, in welchen Kreisen oder Gemeinden gebohrt werden soll, dann bitten wir um schnellstmögliche Information an unsere E-mail-Adresse: gegen.gasbohren@gmail.com

 Eine entsprechende Karte gibt es auch für Niedersachsen. Diese kann beim zuständigen Bergamt schriftlich angefordert werden:

 Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Stilleweg 2

D-30655 Hannover

Kommentare sind derzeit nicht möglich.