Jan 092011
 

Recherchen des NDR Magazins Markt ergaben:

Bei der Erdgasförderung in Niedersachsen durch Exxon ist Quecksilber ins Erdreich gelangt. Insgesamt 2.500 Kubikmeter verunreinigter Boden mussten in Söhlingen entsorgt werden.

Bei dieser Gelegenheit erinnern wir gerne noch an ein Zitat aus unserem Beitrag vom 14.12.2010 „Gestern war der NDR am Ball!“:

Norbert Stahlhut von Exxon schließt mittlerweile sogar menschliches Versagen seiner Kollegen in Norddeutschland aus.

Hier der komplette Bericht für die Sendung am 10.01.2011 um 20:15 Uhr:

Gift bei Gasförderung in den Boden gelangt

  3 Antworten zu “NDR Magazin Markt am 10.01.11: Verseuchung mit Quecksilber durch Exxon”

  1. Leck bei Erdgasförderung im Kreis Rotenburg
    10.01.2011

    http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/politikwirtschaftgasfoerderungleckrotenburg100.html

    Mehr Argumente gegen Erdgasbohrungen

  2. Und so schließt man messerscharf, das nicht sein kann was nicht sein darf – Pressesprecher-Grundregel.

    Pressesprecher werden auch für das UMBIEGEN der Wahrheit bezahlt.
    Und wenn das nicht geht ist SCHWEIGEN angesagt,
    und wenn das nicht geht… bleibt nur noch die LÜGE.

    Die hohe Kunst eines Pressesprechers besteht darin, die Glaubwürdigkeit nicht zu verlieren.

    Da hat Exxon’s Stahlhut so richtig pech gehabt – dank der Journalisten von NDR Matkt.

    Auch wir, von gegen-gasbohren, bitten die Öffentlichkeit
    uns ihre Beobachtungen mitzuteilen.

  3. Bravo

Kommentare sind derzeit nicht möglich.