Jan 092011
 

Recherchen des NDR Magazins Markt ergaben:

Bei der Erdgasförderung in Niedersachsen durch Exxon ist Quecksilber ins Erdreich gelangt. Insgesamt 2.500 Kubikmeter verunreinigter Boden mussten in Söhlingen entsorgt werden.

Bei dieser Gelegenheit erinnern wir gerne noch an ein Zitat aus unserem Beitrag vom 14.12.2010 „Gestern war der NDR am Ball!“:

Norbert Stahlhut von Exxon schließt mittlerweile sogar menschliches Versagen seiner Kollegen in Norddeutschland aus.

Hier der komplette Bericht für die Sendung am 10.01.2011 um 20:15 Uhr:

Gift bei Gasförderung in den Boden gelangt

Kommentare sind derzeit nicht möglich.