Jan 232011
 

Folgendes e-mail hat die IGGG am 22.01.2011 von Herrn Fehr erhalten:

Sehr geehrter Herr Elshoff,

auf Initiative der Grünen im Kreistag wurde der Landrat aufgefordert, sich an Exxon und die Bergbehörde zu wenden.

Der Landrat hat diesen Kreistagsbeschluss umgesetzt und die Fraktionen nun darüber informiert.

Dies ist ein weiterer Erfolg für die Interessengemeinschaft gegen Gasbohren (IGGG) in Nordwalde, die durch ihr entschlossenes und überzeugendes Auftreten erreicht hat, dass auch die gewählten „Volksvertreter“ die Problematik erkannt haben und dass nun die Aktivitäten des Exxon-Konzerns nicht weiter unter Ausschluss der betroffenen BürgerInnen fortgeführt werden können. Ich werde Sie weiter dabei unterstützen, dass Exxon sein Tun erklären und rechtfertigen muss.

Freundliche Grüße, Helmut Fehr

Hier die Schreiben vom Landrat an Exxon und Arnsberg

Das sollte sich die Untere Wasserbehörde bei Beantragung einer Wasserrechtlichen Erlaubnis gut anschauen: Bei technischen Systemen bleibt immer ein Restrisiko

Danke an Herrn Fehr (Grüne Kreistagsfraktion) für die Informationen.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.