Feb 022011
 

Interview mit Jürgen Kruse hier. „Das ganze Münsterland ist betroffen“

WN: Albersloh/Drensteinfurt –Auch die Nachbarn sind betroffen.

Lünne3: Roberts Blog

Konsequenz aus den Vorfällen in Söhlingen: Bergamt ordnet für Großenkneten Bodenproben an:  nwzonlineZitate:

Gleichwohl wollen das zuständige Bergamt Meppen (Außenstelle des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie) und natürlich auch Exxon-Mobil nach den Vorfällen in Söhlingen Gewissheit, dass es hier, wo ebenfalls ein riesiger Teppich aus Rohren und Leitungen unter der Erde liegt, keinerlei Gefährdungen durch Diffusion gibt und kein Benzol, Toluol, Ethylbenzol oder Xylol (BTEX-Aromate) austritt.

Über „Pipelines“ gelangt das Lagerstättenwasser zur Erdgasaufbereitungsanlage. Es wird gesammelt und per Tankwagen zu speziellen, genehmigten Bohrungen gebracht, wo es in Tiefen von mehr als 4000 Metern versenkt wird.

Das Sauerland ist auch Erdgassuchgebiet: derwesten

Suche nach Gas in Witten im Ruhrgebiet

Sogar die Bildzeitung berichtet über Lünne: 

http://www.bild.de/BILD/regional/hannover/dpa/2011/02/02/resolution-zu-erdgasbohrung-in-luenne.html

Kommentare sind derzeit nicht möglich.