Feb 182011
 

Foto: dpa

Erneut fällt der Konzern Exxon dadurch auf, dass eine Leitung ( meiner Meinung nach nicht nur die Leitung 🙂 ) mit Lagerstättenwasser nicht ganz dicht ist. Dieses mal ist der Landkreis Oldenburg betroffen. In Hengstlage sind erneut Verunreinigungen des Erdreichs festgestellt worden. Die Leitung wird von Exxon betrieben. Kohlenwasserstoffe sind ins Erdreich gelangt. Ein Sachverständiger des Landesbergamtes meint nicht, dass die Leitung gesperrt werden soll. Bei der Überprüfung wurde auch ein Grundwasserschaden entdeckt, der aber nicht auf den aktuellen Betrieb zurückzuführen sein soll.
Mal wieder ein Problem, beim Möchte-Gerne-Sauber-Sein-Konzern.
Hier der ganze Bericht!

Exxon hat ein weiteres Umweltproblem: Hier noch ein Bericht in NWZ-online

Kommentare sind derzeit nicht möglich.