Feb 232012
 

Josef Hovenjürgen

„Fracking unter Einleitung von Chemikalien in den Boden ist für uns nicht akzeptabel“, macht der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen die Position seiner Partei deutlich. Er hatte das Thema bereits in der Umweltausschusssitzung des Landtages angesprochen und eine klare Regelung angemahnt. „Unsere Forderung hat sich inzwischen dort durchgesetzt“, begrüßt Hovenjürgen das Einlenken der Landesregierung. Auf Bundesebene erwarten der Abgeordnete ebenfalls eine klare Regelung zum Schutz von Grundwasser und Umwelt. Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) habe sich bereits deutlich für ein Moratorium, also ein sofortiges Aussetzen der Probebohrungen in ganz Deutschland, ausgesprochen.“

Quelle:
Marl Aktuell/Sonntagsblatt im Vest » Fracking: „Risiken nicht überschaubar“.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.