Feb 292012
 

Absage an Exxon-Mobil: Der amerikanische Energiekonzern hatte im Dezember beantragt, in Nordwalde im Münsterland den Untergrund für geplante Erdgasförderung erkunden zu wollen.

Die Erklärung, in dieser Bohrung auf das umstrittene „Fracking“ verzichten zu wollen, reicht nach Ansicht der Arnsberger Bergbehörde nicht aus. Nach Prüfung durch das nordrhein-westfälische Umwelt- wie auch Wirtschaftsministerium hätte die Erklärung umfassender sein müssen, um so Fracking auch in anderen Bohrungen zu unterbinden – zumindest so lange, bis ein Gutachten zu dem Thema vorliegt.

Die Verzichtserklärungen müssen für aktuelle und zukünftige Bohrungen in dem jeweiligen Erlaubnisfeld ausgesprochen werden, teilte die Bergbehörde Exxon mit. Dem Unternehmen lag gestern die Entscheidung noch nicht vor.

Quelle:
Bergbehörde weist neuen Exxon-Antrag zurück | DerWesten.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.