Feb 292012
 

BORKENWIRTHE (kus). Sichtbare Stopp-Zeichen setzen die Mitglieder der Interessengemeinschaft (IG) gegen Gasbohren. Mit roten Händen aus Holz wollen sie signalisieren: Auf diesem Grundstück ist die Fördermethode Fracking tabu. Rund 30 dieser Schilder haben die Mitglieder der Interessengemeinschaft gebaut. Mit Holzstäben können sie aufgestellt werden. Die Hände können aber auch an Pfähle und Zäune angebunden werden.

Informationen zu der Aktion wird es auch heute Abend geben. Die IG lädt zu einer Infoveranstaltung ein, die um 19 Uhr im Burloer Pfarrgemeindezentrum beginnt. Zuerst wird der für einen Oscar nominierte Dokumentarfilm „Gasland“ gezeigt, der sich mit den Folgen der Erdgas-Förderung in den USA befasst. Danach informieren die IG-Mitglieder über alles, was die von Exxon Mobil geplanten Bohrungen in Borkenwirthe betrifft. Wer nicht kommen kann, aber Interesse an einer roten Hand hat, kann sich unter der Telefonnummer 0151/56621018 an Jürgen Kruse wenden. Die Schilder kosten je nach Größe zwischen fünf und zehn Euro.

Quelle:
Handliche Stoppschilder – Borken – Borkener Zeitung.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.