Apr 202012
 

Trotz massiver Proteste soll die umstrittene Gasbohrung am Langbürgner See am Rande eines der ältesten Naturschutzgebiete in Bayern Ende April in die Wege geleitet werden. Die RAG Austria hält den “Bürgerdialog” bis Ende April aufrecht. Sollte es bis dahin keine Lösung wie einen Alternativstandort geben, will sie das Genehmigungsverfahren einleiten. Von Seiten der engagierten Bürger und Bürgerinen laufen die unterschiedlichsten Bemühungen auf Hochtouren. Die Verantwortlichen der Bürgerinitiative bitten alle sich aktiv einzubringen und wieder mit dabei zu sein wenn “aufgestanden” wird gegen die kurzsichtige Ausbeute der Natur und der Gefährdung dieser unersetzlichen Seenplatte durch eine Erdgasbohrung .

Am Samstag, 21. April 2012, wird um 19.00 Uhr ein Wortgottesdienst zur Erhaltung der Schöpfung direkt am Langbürgner See in Langbürgen/Gattern abgehalten. Der Gottesdienst findet auch bei Regen statt. Da es sich dabei um keine Demo handelt, bittet die Bürgerinitiative keine Plakate, Transparente oder Flyer mitzubringen.

Quelle: http://gradraus.de/grdrswp/?p=7465

Ort Wortgottesdienst:

 Veröffentlicht von am 19:47

Kommentare sind derzeit nicht möglich.