Mai 182012
 

Jetzt kommt heraus, warum der Bundestag nicht geschlossen gegen Fracking gestimmt hat. Der Antrag der Grünen enthielt  nicht nur den Beschluss Fracking auszusetzen, sondern auch einen Teil , in dem die Bundestagsabgeordneten unter anderem feststellen sollten,

In Nordrhein-Westfalen haben diese Berichte [aus den USA. N.R.] jedoch zu einer erheblichen Verunsicherung in der Bevölkerung geführt. Eine in der Vergangenheit von Intransparenz und Geheimniskrämerei geprägte Informationspolitik der früheren schwarz-gelben Landesregierung haben für zusätzliche Verunsicherung gesorgt. Die rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen arbeitet die Versäumnisse der Vorgängerregierung nun auf, stellt umfassende Transparenz und Bürgerbeteiligung her und versucht die bisher nicht stattgefundene Bewertung der Risiken der Förderung von unkonventionellem Erdgas nachzuholen.

Darf man erwarten, dass die Bundestagsabgeordneten anderer Parteien ihren Kollegen auf Landesebene in den Rücken fallen und solch einem Antrag zustimmen? Ein strategisch kluger Antrag sieht wohl anders aus und hätte uns weiter gebracht!

Quelle:
Bündnis90/Grüne vermurkst Fracking-Moratorium + Ärger im Iran | peak-oil.com.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.