Jun 212012
 

In NRW soll im August die Studio des Landes zu den möglichen Gefahren der unkonventionellen Gasförderung veröffentlicht werden. Kurz vorher am 04.07.2012 lädt der Konzern EXXONMOBIL alle Landtagsabgeordnete und deren Mitarbeiter zu einem Frühstückbufett  auf den Rheinterassen in Düsseldorf ein. (Anmerkung: Einladung liegt uns vor) Hier sollen die Ergebnisse und Empfehlungen des von EXXONMOBIL initiierten und bezahlten Dialogprozesses den Anwesenden in angenehmer Atmosphäre vorgestellt werden.

Frage:
Finden Sie es richtig, wenn Ihr gewählter Vertreter/in  dieser Einladung des Konzern EXXONMOBIL so kurz vor der wichtigen Veröffentlichung des Gutachtens annimmt?

Wir fordern Sie auf, schreiben Sie Ihren Landtagsabgeordneten an und fragen Sie,

ob er oder seine Mitarbeiter dieser Einladung folgen werden. 

Die Antworten können Sie gleich unten unter Kommentare veröffentlichen!

 

Die Kontaktdaten Ihres Landtagsabgeordneten finden Sie hier:

 

 

  4 Antworten zu “Finden Sie es richtig, wenn Exxon Ihren gewählten Vertreter/in vor einer wichtigen Entscheidung zum Frühstück einlädt?”

  1. Wehret den Anfängen!

    Neben verschiedenen Studien (EU, Umweltbundesamt und NRW) werden auch vielfältige Bürgeraktivitäten die geplanten Fracking-Projekte in Deutschland verzögern bzw. verhindern helfen. Umweltauflagen werden die Projektkosten in die Höhe treiben und damit unmittelbar Auswirkungen auf eine technisch-wirtschaftliche Umsetzung dieser Projekte am Niederrhein haben.

    Lobbyismus schadet in dieser Frage: Ich bin schon sehr gespannt, wie die Landtagsabgeordneten auf diese Einladung von reagieren werden, insbesondere zur Tatsache, dass die Kooalitionsfraktionen in der letzten Woche in dem zuständigen Ausschuss eine Änderung des deutschen Bergrechts abgelehnt haben: http://www.bundestag.de/presse/hib/2012_06/2012_294/03.html

  2. Der Angler nennt das … „ANFÜTTERN“ …

    Exxon Mobil … der Konzern ist sich für nichts zu schade, wenn es um die Befriedigung der „Gier“ – pardon: Milliarden – geht.

    Mehr braucht dazu wohl nicht gesagt werden.

  3. Ich habe eine Email an den WDR geschrieben:
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie Sie sicherlich schon wissen, formiert sich in NRW massiver Widerstand der Bürger gegen das umstrittene und eindeutig gefährliche fracking von Gas.

    Aktuell: In NRW soll im August die Studio des Landes zu den möglichen Gefahren der unkonventionellen Gasförderung veröffentlicht werden. Kurz vorher am 04.07.2012 lädt der Konzern EXXONMOBIL alle Landtagsabgeordnete und deren Mitarbeiter zu einem Frühstückbufett auf den Rheinterassen in Düsseldorf ein. (Anmerkung: Einladung liegt uns vor) Hier sollen die Ergebnisse und Empfehlungen des von EXXONMOBIL initiierten und bezahlten Dialogprozesses den Anwesenden in angenehmer Atmosphäre vorgestellt werden.

    Frage:
    Finden Sie es richtig, wenn Ihr gewählter Vertreter/in dieser Einladung des Konzern EXXONMOBIL so kurz vor der wichtigen Veröffentlichung des Gutachtens annimmt? Hat zumidest ein „Gschmäckle“…..

    Ist das eine Nachricht, der Sie genug Bedeutung beimessen, um sie aufzugreifen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Körner

  4. Antwort von Gegor Golland MdL:
    Grundsätzlich machen weder die Firma Exxon noch ein Abgeordneter etwas Verbotenes, wenn man Gedanken austauscht und sich gegenseitig informiert. Der Dialog zwischen Politikern mit Bürgern, Unternehmen und Interessenverbänden ist die Basis für demokratische Entscheidungen.

    Der Betreff Ihrer E-Mail erweckt den Eindruck der Landtag stünde kurz vor einer wichtigen Entscheidung zum Thema Fracking. Dies ist aber nicht der Fall. Es wird lediglich eine Studie vorgestellt, wie noch viele Studien vieler Verbände veröffentlicht werden. Auf der Basis der Informationen aller Lobbygruppen (angefangen bei NABU, über Bürgerinitiativen, bis zu Unternehmen und Fachleuten) werden schließlich Entscheidungen gefällt.

    Inhaltlich hat die CDU im Übrigen eine klare und äußerst kritische Haltung zum Fracking. Es gibt einen Antrag der Landtagsfraktion und einen Beschluss des CDU Landesvorstandes, die ich Ihnen weiterleite.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Gregor Golland MdL — Wahlkreisbüro Gregor Golland MdL

 Antworten

Sie können diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)