Jun 292012
 

Die Landesregierung wird sich für ein bundesweites Moratorium gegen unkonventionelle Erdgasförderung durch die umstrittene Fracking-Methode einsetzen, beschloss der Landtag in seiner heutigen Sitzung einstimmig. „Durch ein Moratorium kann verhindert werden, dass wassergefährdende Stoffe zum Einsatz kommen, welche in der Umwelt langanhaltende und nicht voraussehbare Schäden verursachen. Gerade für die Bodenseeregion wäre ein Moratorium wichtig, um den Trinkwasserspeicher nicht zu gefährden“, so der Konstanzer Landtagsabgeordnete Siegfried Lehmann. Bislang hatten ein Moratorium die Regierungsfraktionen in Berlin abgelehnt. Auch Bundesumweltminister Peter Altmaier sieht Fracking kritisch. Das schrieb er in einem Brief an den CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Jung.

Quelle:
Widerstand gegen Fracking am Bodensee in Stuttgart und Berlin | see-online.info.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.