Aug 312012
 

LAUT RHEINISCHER POST IST ES WAHRSCHEINLICH DASS ES IN NRW KEINE PROBEBOHRUNGEN GEBEN WIRD

Die Forscher des Instituts „IWW Zentrum Wasser“ warnen in dem Gutachten vor dem geplanten Einsatz der Chemikalien bei der Erdgasförderung. Von ihnen gehe ein „mittleres bis hohes“ Gefährdungspotenzial aus.Bei der sogenannten Fracking-Methode wird das Erdgas durch das Einpressen von Flüssigkeiten aus Gesteinsporen gelöst. Nach Einschätzung der Wissenschaftler können dabei auch radioaktiv strahlendes Material sowie Quecksilber und Arsen an die Oberfläche gelangen.Die rot-grüne Landesregierung wird sich in der nächsten Woche mit den Schlussfolgerungen aus dem Gutachten befassen. Es gilt als wahrscheinlich, dass die Erdgas-Industrie keine Genehmigung für Probebohrungen in NRW erhalten wird.

Quelle:
„Unbeherrschbare Technologie“: Regierungs-Studie warnt vor Gasbohrung in NRW.

Aug 292012
 

Die Rohstoffpreise steigen, die Abhängigkeit von Exporteuren wie Russland oder Saudi-Arabien nimmt zu. Da klingt es verlockend, dass durch neue technische Fördermethoden die Erdgasförderung in Deutschland wieder lukrativ wird. Denn bei uns schlummern im Erdreich noch nicht geförderte Gasmengen: Der Wirtschaftsverband Erdöl und Erdgas geht von 2,3 Billionen Kubikmeter aus. Doch die Förderung hat Tücken, wie Hendrik Loven in seiner B5 Reportage zeigt. Auch im Chiemgau will die RAG Austria nach wie vor nach Erdgasbohren. Direkt am Naturschutzgebiet Eggstätt-Hemhofer-Seenplatte. Derzeit ist das Genehmigungsverfahren ausgesetzt, da die RAG nach Alternativstandorten sucht.

Der Beitrag die „Die Gier nach Gas“ kann hier angehört werden: http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/b5aktuell/mp3-download-podcast-b5-reportage.shtml

Quelle: http://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/b5-reportage/gier-nach-gas-umstrittenes-frackin-100.html

 

 Veröffentlicht von am 29. August 2012
Aug 292012
 

Wieder eine Unterschriftenaktion gegen Fracking. Diesmal in Hessen!

Zu einer Unterschriftenaktion „Stoppt das Fracking“ rufen Söhrewalds Bürgermeister Michael Steisel (SPD), der Umweltbeauftragte der Kirchengemeinde Wellerode, die SPD Söhrewald und die Bürgerinitiative „Fracking-freies Hessen“ auf.

Quelle:
Söhrewald: Unterschriftenaktion gegen Fraking gestartet – Söhre/Kaufungen – Lokales – HNA Online.

Aug 292012
 

WOW! John Lennon’s Witwe Yoko Ono, Lady Gaga und Paul McCartney protestieren gegen Fracking in NY. Welche Prominenten wären in Deutschland bereit gegen Fracking zu kämpfen?

 

Am heutigen Mittwoch wird in New York ein ungewöhnlicher Protest erwartet. Angeführt von John Lennon’s Witwe Yoko Ono und Sohn Sean Lennon begehren mehr als hundert Prominente – darunter Lady Gaga, Paul McCartney und Anne Hathaway – gegen die Pläne von Gouverneur Andrew Cuomo auf, der Fracking in strukturschwachen Gebieten des Staates New York erlauben möchte.

Quelle:
Energie aus Schiefergestein – Nachrichten Print – DIE WELT – Wissen Print DW – WELT ONLINE.

Aug 282012
 

Prominente Fracking gegner aus den USA!

Was haben Lady Gaga, Paul McCartney, Gwyneth Paltrow mit Salman Rushdie oder Jeff Koons gemeinsam? Sie sind gegen fracking und haben deshalb mit 135 weiteren Prominen-ten die Organisation „Artists against fracking“ gegründet. Sie wollen das Fracking im Bundes-staat New York verhindern. Gouverneur Andrew Cuomo will demnächst entscheiden, ob das Fracking zugelassen werden soll allerdings dann nur in den Gemeinden, die selber zustim-men, das wäre für Braunschweig ein Traum! Red.. Die Fracking Gegner haben in Werbespots über lokale Fernsehsender und durch Demonstrationen auf die Gefahren aufmerksam gemacht, jetzt bekommen sie mächtig Unterstützung von den genannten Prominenten.

Quelle:
New York: Künstler gegen Fracking.

Aug 272012
 

Wer verhindert wohl das Veröffentlichen solcher Studien?

Eine bisher unveröffentlichte Studie der EU-Kommission meldet erhebliche Zweifel an einer großtechnischen Exploration von Schiefergasvorkommen an. Auswirkungen auf Umwelt, menschliche Gesundheit und geologische Folgeerscheinungen seien bisher zu wenig erforscht in der EU. EU-Energiekommissar Günther Oettinger will nach der Sommerpause mit neuen Fakten aufwarten. Die Grünen im Europäischen Parlament fordern vorbehaltlose Aufklärung vor Einstieg in neue Bergbautechnologien.

Quelle:
VDI nachrichten – Aktuell – Technik & Gesellschaft – Artikel.