Aug 292012
 

Die Rohstoffpreise steigen, die Abhängigkeit von Exporteuren wie Russland oder Saudi-Arabien nimmt zu. Da klingt es verlockend, dass durch neue technische Fördermethoden die Erdgasförderung in Deutschland wieder lukrativ wird. Denn bei uns schlummern im Erdreich noch nicht geförderte Gasmengen: Der Wirtschaftsverband Erdöl und Erdgas geht von 2,3 Billionen Kubikmeter aus. Doch die Förderung hat Tücken, wie Hendrik Loven in seiner B5 Reportage zeigt. Auch im Chiemgau will die RAG Austria nach wie vor nach Erdgasbohren. Direkt am Naturschutzgebiet Eggstätt-Hemhofer-Seenplatte. Derzeit ist das Genehmigungsverfahren ausgesetzt, da die RAG nach Alternativstandorten sucht.

Der Beitrag die „Die Gier nach Gas“ kann hier angehört werden: http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/b5aktuell/mp3-download-podcast-b5-reportage.shtml

Quelle: http://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/b5-reportage/gier-nach-gas-umstrittenes-frackin-100.html

 

 Veröffentlicht von am 29. August 2012

Kommentare sind derzeit nicht möglich.