Sep 262012
 

Liebe Freunde in Westfalen,

am Donnertag den 4.10.2012 wird sich die IG-Gegen Gasbohren mit einer Veranstaltung in Nordwalde zurückmelden.
Treffpunkt ist um 19 Uhr in der Gaststätte Tiemann-Denker in der Bauernschaft Scheddebrock.
Übrigens wird die Lokalität schon seit Jahrzehnten „TEXAS“ genannt.
Der Name soll entstanden sein, weil es dort vor Jahren zuging wie im wilden Westen. Man konnte noch nicht ahnen,
dass ein Weltkonzern wie EXXON (aus Dallas/Texas) bei uns Fracken will und die Namensgebung daher rühren könnte. 

Thema soll sein:

2  Jahre Gegen-Gasbohren.de:  War´s das !!!???

  • Hat sich unser Handeln gelohnt, war es gut dass wir immer wieder die Finger in die Wunde gesteckt haben und zahlreiche Missstände aufgedeckt haben.  Oder werden die Gutachten- die in letzter Zeit erstellt wurden und Fracking als Hochrisikotechnologie bezeichnen-irgendwann doch ignoriert und wir bekommen hier im Münsterland/ Deutschland  amerikanische Verhältnisse?
  • Zusätzlich wird der WDR 5 Beitrag – Nordwalde, Texas von Hedwig Lechtenberg der am 29.09.2012 um 21.05 Uhr erstmals ausgestrahlt wird, wiederholt. Mit Frau Lechtenbrink und Georg Bühren vom WDR sind  die Macher  des Beitrages vor Ort, um mit uns über den Beitrag  zu diskutieren.

Über eine gute Beteiligung würden wir uns sehr freuen.
Unsere Kinder werden uns danken, wenn wir es schaffen das Fracking zu verhindern.

ES REICHT VOLLKOMMEN AUS, WENN SICH WILD WEST SZENEN NUR IN ÖRTLICHEN GASTSTÄTTEN ZUGETRAGEN HABEN SOLLEN!

 

Kommentare sind derzeit nicht möglich.