Okt 082012
 

Jetzt wissen wir es.  Die niedersächsische Landesregierung konnte gar keine Daten zum Gutachten des Umweltbundesamtes und der NRW-Landesregierung beisteuern. Wie es so ausschaut gibt es gar keine Daten. Das ist unglaublich.

Den vollen Wortlaut der Rede von Ralf Borngräber findet ihr hier unter Facebook.

Das Landesbergamt teilte mit Schreiben vom 1. Oktober an den Landkreis Rotenburg mit:

Es gebe keine Verpflichtung zur regelmäßigen Analyse der Lagerstättenwässer.

Weder die jährliche, mittlere Konzentration noch die Summe der Inhaltsstoffe seit Inbetriebnahme seinen beim Landesbergamt verfügbar.

Und es gebe keine Untersuchungsergebnisse der Wässer vor Aufnahme der Versenkung.

Liebe Freundinnen und Freunde, das ist schier unglaublich, was wir da gestern im Ausschuss für Hoch- und Tiefbau des Landkreises erfuhren.Wir hier in den Landkreisen ROW, HK,VER und NI leben im Gebiet der größten Erdgasvorkommen unserer Republik. Es ist an uns, der Motor, die Speerspitze zu sein. Auf Missstände hinzuweisen. Auf Veränderungen zu pochen. Dafür braucht es Ausdauer und langen Atem.

Quelle:
Ralf Borngräber.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.