Nov 152012
 

Die IG Schönes Lünne aus Niedersachsen sprach mit dem umweltpolitischen Sprecher der CDU.

Eigentlich sollte es auf dem von der Interessengemeinschaft IG Schönes Lünne am Montagabend organisierten Treffen mit dem umweltpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Martin Bäumer, „nur“ um eine aktuelle Bewertung der Situation in Bezug auf Fracking in Lünne gehen.In der vergangenen Woche hatte das amerikanische Unternehmen mit Sitz im US-Bundesstaat Texas angekündigt, die beiden potenziellen Gasförderstellen in Bad Laer und Bissendorf Raum Osnabrück aufzugeben. Allerdings rücke der Energieversorger nicht grundsätzlich von den Planungen für die umstrittene Schiefergasförderung ab, monierte die IG. „Lünne I bleibt im Fokus für einen Frack“, machte Markus Rolink von der IG deutlich und ergänzte, dass auch die hiesige Region an ihrer Resolution festhalte, das geplante Fracking in Lünne „ohne Wenn und Aber“ abzulehnen.

Quelle:
IG Schönes Lünne übt Kritik am Ministerium und Exxon | noz.de.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.