Nov 162012
 

Wie findet Ihr den Kommentar der Westdeutschen Zeitung? Zustimmung? dann bitte liken!

Dass die Bürger beim Thema Fracking verunsichert sind, ist nachvollziehbar. Denn es gibt mit der CO-Pipeline schon ein Vorhaben, bei dem ein Konzern im Kreis Mettmann seine Interessen durchzusetzen versucht hat. Erst viel später wurden Bürgerinitiativen gegründet, da buddelten die Bagger aber bereits. Nun befürchten die Menschen ein ähnliches Vorgehen beim Fracking. Das Verfahren ist hochgefährlich. Zu dem Ergebnis kommt auch die Risikostudie. Die Empfehlungen, die die 20 Wissenschaftler allerdings daraus ziehen, sind nicht nachvollziehbar. Denn die Forscher sagen ja selbst, dass es keine eindeutigen Daten gibt und damit eine Bewertung nicht möglich ist. Insofern ist die Enttäuschung groß, dass es selbst für Erkundungsuntersuchungen kein „Nein“ der Wissenschaftler und der Politik gibt. Den Bürgern wird nichts anderes übrig bleiben, als wachsam zu sein, damit nicht irgendwann doch ein Bohrturm vor ihrer Haustür steht.

Quelle:
Wachsam bleiben – Kreis Mettmann – Lokales – Westdeutsche Zeitung.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.