Dez 062012
 

Hoher Besuch in Lünne/ Niedersachsen!

Lünne. Die Energiewende in Deutschland ist auch ohne den umstrittenen Einsatz von Fracking bei der Förderung von Erdgas in tieferen Gesteinsschichten zu schaffen. Das hat die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Renate Künast, am Mittwoch in Lünne unterstrichen. Künast sprach dort mit Vertretern der „Interessengemeinschaft Schönes Lünne“, die sich gegen einen möglichen Fracking-Einsatz im Ort durch das amerikanische Energieunternehmen Exxon zur Wehr setzt.

 

Quelle: Foto Pertz

Renate Künast (Mitte), Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, sprach am Mittwoch mit Vertretern der Bürgerinitiative „schönes Lünne“ über das Thema Fracking Links BI-Sprecher Markus Rolink, rechts Birgit Kemmer aus Lingen, Landtagskandidatin der Grünen im Wahlkreis 80. Foto: PertzQuelle:

Quelle:

Grünen-Politikerin Künast in Lünne: Energiewende ohne Fracking | noz.de.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.