Dez 062012
 

Die Zeit drängt. Macht alle mit und unterschreibt den Online Aufruf. So kann Niedersachsen im Bundesrat gezwungen werden dem Frackingverbot zuzustimmen!

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident McAllister,mit der Gasfördermethode „Fracking“ wollen Unternehmen besonders in Niedersachsen letzte Erdgasreserven ausbeuten. Ein giftiger Chemie-Cocktail wird dabei in den Boden gepumpt, der das Gestein unter hohem Druck aufsprengt. Eine Technologie mit Risiken: Gift im Trinkwasser und Erdbeben können die Folgen sein. Ich fordere Sie auf:Stimmen Sie im Bundesrat dafür, Fracking-Bohrungen künftig bundesweit in jedem Einzelfall einer strengen Umweltverträglichkeitsprüfung zu unterziehen.Schließen Sie sich der Erklärung Nordrhein-Westfalens und Schleswig Holsteins an und lehnen Sie umweltgefährdendes Fracking ab. Stoppen Sie mit einem Moratorium umgehend alle Bohrungen in Niedersachsen, solange eine Gefährdung von Grundwasser und Umwelt nicht ausgeschlossen werden kann.

Quelle:
Teilnehmen – Keine Chemie ins Grundwasser – Fracking stoppen! – Campact.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.