Jan 032013
 

Rösler Behörde will Fracking auch in Deutschland! Damit stellen sie sich klar gegen das Bundesumweltamt!

Bundesbehörden streiten offenbar über die Schiefergas-Ausbeutung. Bei der Bewertung der Risiken komme die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe BGR „an entscheidenden Stellen zu einer anderen Einschätzung“ als das Umweltbundesamt UBA, zitierte das „Handelsblatt“ aus einer Stellungnahme der BGR zu einem UBA-Gutachten. Entgegen der Darstellung des UBA sei ein „grundsätzlich umweltverträglicher Einsatz“ der Technologie zur Gasförderung aus unkonventionellen Vorkommen möglich, schreibt demnach die BGR. Weder UBA noch BGR waren kurzfristig für eine Stellungnahme erreichbar.

Quelle:
Fracking: UBA und BGR streiten über unkonventionelle Gasförderung – SPIEGEL ONLINE.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.