Jan 082013
 

Liebe Mitstreiter,

in „Promised Land“ nimmt sich Hollywood des derzeit heißesten Eisens in der bis nach Europa wirkenden energiepolitischen Debatte an: Fracking. Eine Methode, bei der ein Gemisch aus Sand, Wasser und Chemikalien unter hohem Druck in den Boden gepresst wird, um Erdöl oder Erdgas aus dem porösen Gestein zu gewinnen.

Der möglicherweise auch für den OSKAR nominierte Film, wird auf der Berlinale (07. bis 17. Februar) vorgestellt.

Die Bürgerinitativen gegen Gasbohren sehen hier eine gute Gelegenheit, die aktuelle Bedrohung für unser Land einem großen Publikum sichtbar zu machen (Demonstration, Infostand, Pressekonferenz,…) Der genaue Termin, wann der Film auf der Berlinale (07. bis 17. Februar)  gezeigt wird, steht allerdingsnoch nicht fest.

Natürlich versuchen wir auch Matt Damon, Schauspieler und Frackinggegner, für unsere Aktion zu gewinnen.

Bitte meldet euch ZAHLREICH bereits jetzt an, um die Aktion auf möglich viele Schultern verteilen zu können.

Ansprechpartner ist:

Heidemarie Grüterich

von der Bürgerinitiative Fahner Höhe

aus Gierstädt

Mail bitte an: bi-fahner-hoehe@web.de

 

Kommentare sind derzeit nicht möglich.