Feb 102013
 

Die Initiativen „Gegen-Gasbohren“ freuen sich über die rege Teilnahme von Protestlern bei der  Deutschlandpremiere von „Promised Land“ auf der Berlinale am Freitag, den 08.02.2013. Trotz schlechten Wetters versammelten sich Aktivisten aus ganz Deutschland um gegen die umstrittene Fracking Methode zu demonstrieren. Auch die Bildzeitung berichtete bereits über die Aktion und verkündeten die Berlinale zur Protestale. 

Hauptdarsteller Matt Damon präsentierte seinen Film „Promised Land“ in dem es auch um die gefährliche „Fracking Technologie“ zur Gewinnung von unkonventionellem Erdgas geht. Das Fernsehen berichtete mehrfach über unsere Protestaktion. 

Die deutschen Kinofans müssen sich noch ein wenig gedulden. In Deutschland  startet der Film wohl erst am 13.06.2013.

Hier ein Beitrag des „heute Journals“:

 

Das komplette Interview mit Matt Damon ist über folgenden Link der Sendung „Aspekte“ erreichbar.  In dem Interview erklärt Damon, dass sein Film kein Propagandafilm sei und auch keine Antworten geben könne. Stattdessen soll er zum Nachdenken über getroffene und zu treffende Entscheidungen anregen.

 

 

 

 

 

Kommentare sind derzeit nicht möglich.