Feb 152013
 

Eine Nachricht die von der Kirche kommt und allen gefällt, gibt es nicht?
Doch lest selber!

Der Antrag liegt beim RP Darmstadt – ohne Bescheid. Dennoch untersagt das Bistum seinen Kirchengemeinden Geschäfte mit Gasbohrern: Es sei „nicht auszuschließen, dass die potenziellen Betreiberfirmen im Vorfeld auch an Kirchengemeinden als Landbesitzer herantreten, um Landnutzungsverträge für Probebohrungen auszuhandeln.Das Bistum Fulda weist ausdrücklich darauf hin, dass derartige Verträge seitens des Bistums auch wegen der unzureichenden Schadensersatzregelung nicht genehmigt werden.“ Man begrüße die Aussage von Bundesumweltminister Altmeier, dass das Verfahren in Trinkwasserschutzgebieten grundsätzlich verboten werde und in allen anderen Fällen eine Umweltverträglichkeitsprüfung zwingend sei, so am Donnerstag Christof Ohnesorge, Sprecher des Bistums.

Quelle:
Fracking: Bistum Fulda untersagt Gemeinden Nutzungsverträge | Hessen.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.