Mrz 072013
 

Auch die EHD glaubt, dass Fracking nicht der richtige Weg ist!

In der Evangelischen Kirche in Deutschland EKD stößt der Vorschlag der Bundesregierung zur Zulassung des Fracking-Verfahrens in Deutschland unter bestimmten Bedingungen auf Widerspruch. Derzeit sei völlig unklar, ob eine gefahrlose Anwendung der Technologie zur Förderung von Schiefergas möglich sei, heißt es in einer Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft der kirchlichen Umweltbeauftragten, die am Dienstag in Hannover veröffentlicht wurde. Darin fordern die kirchlichen Beauftragten ein bundesweites Moratorium für die umstrittene Fördertechnik.

Quelle:
Umweltbüro der Nordkirche.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.