Apr 032013
 

Herr Oettinger, lesen Sie sich diesen Artikel das durch. Wenn sie dann immer noch der Meinung sind, dass wir Fracking in Deutschland gebrauchen, dann haben sie keine Ahnung oder sind in den Sumpf der Gaslobby versunken.

Arthur Berman, ehemaliger Petroleum-Geologe, der seit Beginn des Booms Bohrlöcher der wichtigsten Shale-Gas-Regionen der USA auswertet, kommt in einem aktuellen Report zu einem vernichtenden Urteil. Seine Erkenntnisse deuten auf ein neues Schneeballsystem, das durchaus schon in den nächsten Monaten, bestenfalls in den nächsten zwei bis drei Jahren, in einer kolossalen Gas-Pleite münden könnte. Shale-Gas ist alles andere als die „Energierevolution“, die US-Konsumenten oder der Welt Gas für die nächsten 100 Jahre liefern wird, so wie es Präsident Obama gesagt wurde. Berman schrieb bereits in 2011, dass die meisten Wells nicht profitabel sind und für das Break-Even mindestens 8,00 Dollar/mcf benötigen. Es sei deshalb wahrscheinlich, dass einige Produzenten nicht in der Lage sein werden, ihre Bohr-Levels aus dem Cashflow, Joint-Ventures, Asset-Verkäufen oder Kapitalerhöhungen aufrecht zu erhalten. Was Berman und andere Experten ebenfalls feststellten ist die Tatsache, dass Schlüssel-Player aus der Gasindustrie und ihre Wallstreet-Banker die Mengen an förderbaren Reserven grobfahrlässig aufgeblasen – und somit auch die erwartete Versorgungsdauer verlängert haben. Basierend auf seinen Analysen der aktuellen Well-Daten aus den großen US-Shalegas-Regionen, kommt Berman zum Schluss, dass der exponentielle Rückgang der Produktionsmengen zu einer deutlich schnelleren Schrumpfung führen wird, als es gegenüber dem Markt aufgebauscht wurde.

Quelle:
Schneeballsystem Fracking – Aktuelles & Neues – Artikel – GoldSeiten.de.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.