Apr 062013
 

Fördert Fracking nicht nur Erdgas, sondern auch Lungenkrebs? Das National Institute for Occupational Safety and Health (NIOSH) sieht in den in den Bohrschächten entstehenden Siliziumstäuben ein ernstes Gesundheitsproblem für die Arbeiter.
Potentiellen Umweltgefahren von Fracking sind uns mittlerweile hinlänglich bekannt: verseuchtes Trinkwasser, erkrankte Tiere, Verursachung von Erdbeben; ja, nicht einmal die Wirtschaft scheint so viel von der neuen Technologie zu haben wie einst versprochen. Aber was ist eigentlich mit den Menschen, die tagtäglich mit Fracking ihre Brötchen verdienen?
In den USA gab es im Jahr 2010 immerhin rund 200.000 davon. Eric Esswein und seine Kollegen von NIOSH besuchten insgesamt elf Frackingschächte in fünf US-Bundesstaaten. Überall fanden sie hohe Konzentrationen an Siliziumstaub. Silizium ist einer der Hauptbestandteile von Sand, der beim Fracking, gemeinsam mit Wasser und verschiedenen Chemikalien, ins Gestein gepresst wird.
Weitere Infos hier.

Quelle:
Fracking Ursache von Lungenkrebs?.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.