Apr 092013
 

Audiobericht vom Weltwassertag aus Drensteinfurt. 

Für manche ist es ein Horrorszenario, für andere die Lösung des Energieproblems: Über das Fracking, eine Fördermethode für Schiefergas, wurde zuletzt viel gestritten. Angestoßen wurde die bundesweite Protestwelle von hartnäckigen Bürgerinitiativen im Münsterland.Ein eisiger Wind fegt über den Platz vor der Alten Post in Drensteinfurt. Doch das stört die gut 30 Mitglieder der Bürgerinitiative „Gegen Gasbohren“ nicht. In dicke Schals und Winterjacken gehüllt, haben sie sich am Freitagabend vor dem Bürgerhaus aufgestellt, halten Plakate hoch. „Nein zum Fracking“, steht darauf. Zu ihren Füßen haben sie Mineralwasserflaschen aufgereiht. Stefan Henrichs, schwarzer Parker, kurze braune Haare, setzt einen weiteren Kasten Wasser ab, nimmt die Flaschen heraus, stellt sie dazu.

Quelle:
Vorsicht Gasbohrer! – Die umstrittene Fördermethode Fracking | Länderreport | Deutschlandradio Kultur.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.