Apr 172013
 

Heute gehen Aktivisten in Brüssel auf die Straße und demonstrieren gegen eine GASLOBBY Veranstaltung. Die Konferenz über Shale Gas bringt Akademiker, Rechtsanwälte und „Experten“ der Gasindustrie , Klimaskeptiker von Think Tanks zusammen mit EU-Entscheidungsträgern, um die Zukunft der unkonventionellem Gasföderung in Europa zu diskutieren. Es findet hinter verschlossenen Türen statt, Umweltgruppen wurden nicht eingeladen, um die Folgen von Fracking zu berichten.
Nicola Freeman, Koordinator der Kampagne, erklärt:“ CBM Bohrungen haben gravierende negative Auswirkungen auf Klima, Umwelt, Gesundheit und Wirtschaft vor Ort. Es droht uns in eine neue Generation von fossilen Brennstoffen laufen zu lassen und führt uns weg von echten Lösungen wie Energieeffizienz und erneuerbaren, dezentralen Energien. Wir brauchen keine Probebohrungen in Belgien. Unkonventionelles Gas darf nicht unseren zukünftigen Energiebedarf decken.“

Quelle:
Action against shale gas lobby | Flickr – Fotosharing!.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.