Mai 142013
 

100 % Zustimmung! Fracking 100 % verbieten!

Auch die Fracking-Gegner/innen verstärkten in den letzten Tagen ihren Widerstand. Wir luden gemeinsam mit Umweltverbänden zu einer Pressekonferenz. Dort stellten wir neuste repräsentative Umfrage-Ergebnisse vor. Zwei Drittel der Bundesbürger/innen lehnen demnach Fracking ab. Der BUND führte in einem Gutachten vor, wie Fracking durch eine Änderung des Bergrechtes leicht verboten werden kann. Und sogar die Bierbrauer erhoben öffentlich ihre Stimme. Sie fürchten bei dem Chemiecocktail, der beim Fracking in den Boden gepresst wird, um die gebotene Reinheit des Wassers. Die Grünen ließen das geplante Gesetz über ein juristisches Gutachten prüfen. Das Ergebnis: Es verbessert die Rechtslage nicht. Damit bleibt es ein Fracking-Förderungs-Gesetz, kein Gesetz zur Abwehr, wie Umweltminister Altmaier nicht müde wird zu behaupten.Zum dritten Mal wurde Fracking kurzfristig von der Tagesordnung gestrichen. Wir hoffen, dass das der Regierung reicht und sie den für Ende Mai geplante neue Anlauf aufgeben. So sehr wurden wir schon lange nicht mehr auf Trapp gehalten: Aktion planen – Aktion abblasen – so geht es seit Wochen. Das Thema Fracking bleibt hoch umstritten. Helfen Sie mit, den Druck aufrecht zu erhalten. Unterzeichnen Sie unseren Appell!

Quelle:
Fracking-Förderungs-Gesetz erneut verschoben | Campact Blog.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.