Jan 172014
 

Gestern hat eine Heerschar von Mitstreitern aus ganz Europa einen gemeinsamen Offenen Brief an EU-Kommission, EU-Rat und EU-Parlament gesandt, darin enthalten der dringende Appell, endlich im Interesse der Bevölkerung und aller EU-BürgerInnen tätig zu werden und das gefährliche Fracking zur Öl- und Gasförderung nicht zuzulassen.

Der Appell wird von 249 Gruppen und Umweltverbänden aus ganz Europa und der Welt unterstützt — eine beachtliche Anzahl angesichts der kurzen Zeit, die zum Sammeln der Unterstützung zur Verfügung stand, und ein deutliches Zeichen für den wachsenden Widerstand gegen Fracking und für die zunehmende Vernetzung.
„Das ist ein erstes echtes Signal in Richtung unserer politischen Entscheidungsträger (gerade auch im Hinblick auf die EU-Parlamentswahlen im Mai 2014).“, meint Andy Gheorghiu, Aktivist der ersten Stunde und Co-Autor des Offenen Briefes.

Jetzt zeigt Euch als Teil des Widerstandes gegen Fracking, nehmt den Brief, stellt ihn auf Eure Homepages und verteilt ihn großzügig, z. B. an:
1. alle Medienkontakte (Presse, facebook, twitter …)
2. alle deutschen/internationalen politischen Entscheidungsträger, die ihr für relevant haltet und
3. alle Bekannten und Verwandten

Es wäre auch nicht schlecht wenn der EU-Kommissions-Präsident, Jose-Manuel Barroso (jose-manuel.barroso@ec.europa.eu), der EU-Rats-Präsident,, Hermann van Rompuy (press.president@consilium.europa.eu) und EU-Parlaments-Präsident, Martin Schulz (martin.schulz@europarl.europa.eu), ebenfalls den offenen Brief möglichst oft per Email zugesandt bekämen.
Also schreibt ihnen bitte auch.

Sprachversionen:
English
Deutsch
Alle anderen Übersetzungen findet ihr bei Heavens or sHell.

=============================================================

Der Brief:

Europa, 16. Januar 2014
An
José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission
Die Kommissare der Ausschüsse ENVI, ENER, CLIMA, ENTR, AGRI
Den nationalen Präsidenten, die Premierminister sowie zuständige Minister
Unkonventionelle fossile Energieträger/ Umweltverträglichkeitsrichtlinie / CETA/TAFTA

Wir, besorgte Bürger, Initiativen und Umweltverbände gegen die Aufsuchung und Ausbeutung der sogenannten unkonventionellen fossilen Energieträger in Europa, sind von den jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit der Überarbeitung der europäischen Umweltverträglichkeits-Richtlinie (EU UVP-RL) und den Verhandlungen zu den transatlantischen Freihandelsabkommen
äußerst besorgt.

Um Schiefergas, Schieferöl, „tight gas“ und Kohleflözgas zu gewinnen, wird eine Technik, die hydraulisches Frakturieren („Fracking“) genannt wird, angewandt. Hiermit unmittelbar verbunden sind unvermeidbare, negative Auswirkungen auf Umwelt, Klima und die menschliche Gesundheit.
Die wichtigsten Gründe, warum wir „Fracking“ ablehnen, sind:

  • Die Ausbeutung mittels Fracking wird unsere Treibhausgasbilanz verschlechtern und die europäischen Energie- und Klimaziele gefährden. Anstatt die Erzeugung erneuerbarer Energien voranzubringen und die Energieeffizienz zu verbessern, würde uns die Fracking-Industrie weiterhin im Teufelskreis der schmutzigen fossilen Energie gefangen halten.
  • Diese Industrie benötigt eine umfangreiche Infrastruktur (z. B. Straßen, Pipelines, Druckstationen und Transportknotenpunkte) und kann Methan-Leckagen nicht verhindern.
    Verschiedene Berichte verweisen darauf, dass zwischen 4 % – 11 % des geförderten Methanvolumens durch Leckagen freigesetzt werden. In einem Zeitzyklus von 20 Jahren hat Methan ein 86fach höheres Treibhauspotential als CO2. Hierdurch haben unkonventionelle fossile Energieträger eine schlechtere Klimabilanz als Kohle.
  • Die Fracking-Technik hat starke und unumkehrbare Auswirkungen auf Ökosysteme und die lokale Umwelt.
  • Verbrauch und Verschmutzung der essentiellen Primärressourcen Land, Wasser und Luft sind unverhältnismäßig.
  • Da die Industrie eine große Anzahl von Fahrzeugen für Transporttätigkeiten braucht, werden Schäden an öffentlicher Infrastruktur (z. B. Straßen und Brücken) und somit weitere finanzielle Bürden für die EU-Ökonomie verursacht. Die meisten öffentlichen Straßen in der EU – insbesondere in ländlichen Gegenden – sind nicht dafür ausgelegt, das zusätzliche Gewicht von benötigten „Super-Trucks“ oder „Straßen-Zügen“, zu tragen.
  • Ein erheblicher Anteil der Bevölkerung wäre unmittelbar von dieser Art der Rohstoffausbeutung betroffen, insbesondere jene, die ihren Lebensunterhalt ausschließlich durch die Bewirtschaftung ihres Landes bestreiten. Eine mögliche weitere Folge wäre somit ein Anstieg der Armut in ländlichen Gebieten.
  • Eine politische Unterstützung für solche Projekte steht in krassem Widerspruch zum wachsenden Bedarf an regionalen Wirtschaftskreisläufen, die auf dem ökonomischen Potential der Natur- und des Kulturerbes sowie auf den Ausbau der erneuerbaren Energien basieren.
  • Fracking-Projekte gehen einher mit einer flächendeckenden Industrialisierung der betroffenen Region. Sie haben massive Auswirkungen auf die Regionalplanung und beeinträchtigen zahlreiche dicht besiedelte Regionen und sensible Umweltzonen. Dies hat sich in den USA, in Kanada und in Australien bereits gezeigt.

Die EU hat bereits Studien veröffentlicht, die diese Risiken benennen und ausweisen. Trotzdem hören bedauerlicherweise politische Entscheidungsträger anscheinend nur auf Investoren und multinationale Energieunternehmen, während gleichzeitig zahlreiche wissenschaftliche Studien, die vor den umfangreichen und besorgniserregenden Auswirkungen des „Frackings“ warnen, in eklatanter Weise ignoriert werden. Mit derselben Ignoranz wird den Rechtsprinzipien der Europäischen Union und den Bedenken der unmittelbar betroffenen Bevölkerung begegnet.

Eine verpflichtende Umweltverträglichkeitsprüfung für die Aufsuchung und Ausbeutung von unkonventionellen fossilen Energieträgern in ganz Europa ist durch die aktuelle rechtliche Situation in der EU nicht automatisch garantiert. In Anbetracht der existierenden massiven Auswirkungen stellt dies eine dauerhafte Verletzung der europäischen Umweltschutzprinzipien, der Regionalplanungsziele und der grundlegenden demokratischen Prinzipien Europas dar.
Dabei wäre durch eine verpflichtende Umweltverträglichkeitsprüfung für alle Regionen Europas garantiert, dass wenigstens die notwendigen Grundstudien vor jedem neuen Projekt durchgeführt und die Beteiligungen der lokalen Gemeinden und der Öffentlichkeit in den Entscheidungsprozess vorgenommen werden würden.

Der von der Europäischen Kommission angekündigte legislative Rahmen für unkonventionelle fossile Energieträger ist lediglich eine Auflistung von unverbindlichen Empfehlungen. Dabei hat die EU-Kommission durch den Prozess der Evaluierung vorhandener Rechtsgrundlagen festgestellt, dass gesetzgeberische Maßnahmen erforderlich sind.
Stattdessen öffnet die EU nun -Dank der gemeinsamen Aktion von Herrn Barroso und Mitgliedstaaten wie dem Vereinigten Königreich, Polen, Rumänien, der Tschechischen Republik und Ungarn – einer dürftig regulierten und stark umweltbelastenden Industrie Tür und Tor.

Die oben genannten belegbaren Argumente gegen die Aufsuchung und Ausbeutung unkonventioneller fossiler Energieträger wurden bei vielen Gelegenheiten von Gruppen besorgter Bürger und Umweltorganisationen kundgetan und führten zum Beschluss der Korbacher Resolution.
Es scheint aber, dass unsere Politiker diese Argumente nicht berücksichtigen wollen oder können.

Dies stellt eine ernstzunehmende Missachtung der Demokratie dar und ist ein klares Zeichen dafür, dass unsichere kurzfristige und umweltschädliche Gewinne mehr zählen als der Schutz der öffentlichen Gesundheit und der nachhaltigen Umwelt.
Darüber hinaus stellen wir fest, dass Bestechung auf regionaler Ebene ebenfalls eine Rolle spielt und Kommunen massiv unter Druck geraten und eingeschüchtert werden. Rechtsverletzungen und Repressalien, wie z. B. vor kurzem in Pungesti (Rumänien), Zurawlow (Polen) und Barton Moss (Großbritannien) beobachtet, entwickeln sich zu Begleiterscheinungen der Öl- und Gasförderung.
Dies führt dazu, dass das Vertrauen in die Europäische Union schnell dahinschwindet.

Die in diesem Brief dargestellten Sachverhalte müssen sowohl im Zuge der Überarbeitung der UVP-Richtlinie als auch in den Verhandlungen der Freihandelsabkommen CETA und TAFTA in Betracht gezogen werden, zumal diese in absoluter Geheimhaltung erfolgen.
Dieser Umstand kann weder vom EU-Parlament, noch dem EU-Rat oder der EU-Kommission toleriert werden. Wenn man bedenkt, dass die Kommission einen „unverbindlichen legislativen Rahmen“ für die Schiefergasförderung angekündigt hat, stellt sich – gerade im Zusammenhang mit CETA und TAFTA – die Frage, wie flexibel wohl dieser Rahmen sein wird, wenn man den immensen Druck der Investoren und der Energieindustrie berücksichtigt?

Wir sind der Auffassung, dass es im Hinblick auf die Verhandlungen um CETA und TAFTA immer ersichtlicher wird, dass REACH ins Visier genommen werden soll. Die Chemikalienrichtlinie ist immerhin das Regulierungsinstrument, welches die Industrie davon abhält, bedenkenlos alles zu machen.
Wir stellen auch fest, dass die Investor-Staat-Schiedsgerichtsbarkeit, bestärkt durch den Vertrag über die Energiecharta, vor allem die Interessen des Investors wahren soll. Investoren könnten auf dieser Grundlage gegen Umweltschutzgesetze klagen und zwar allein aufgrund dessen, dass Umweltschutzgesetze ein Hindernis für ihre Investments und somit ihre Profite darstellen.

Dies könnte dazu führen, dass:

  • erhebliche Schadensersatzzahlungen aus den öffentlichen Staatskassen an Privatunternehmen erfolgen müssten;
  • -ein Freihandelssystem etabliert wird, das sich am Vertrag über die Energiecharta orientiert und ganz und gar den Privatsektor und die Investoren gegenüber dem öffentlichen Interesse und der Souveränität der Mitgliedsstaaten begünstigt.

Aus all den genannten Gründen appellieren wir an die Mitglieder des Europäischen Parlamentes, des Europäischen Rates und der EU-Kommission, endlich im Interesse der Bevölkerung und aller EU-BürgerInnen tätig zu werden! Wenn die politischen Entscheidungsträger die beschriebenen Tatsachen leugnen, würde das bedeuten, dass sie wissentlich die fatalen Folgen des „Fracking“ in naher Zukunft und für die kommenden Generationen in Kauf nehmen.

Geehrte Mitglieder des Europäischen Parlamentes, Sie müssen entschlossen und klar handeln, so dass die rechtlichen Vorgaben unmissverständlich sind. Die Umweltverträglichkeitsprüfung muss bereits vor jeglicher Aufsuchungs- und/oder Bauaktivität durchgeführt werden. Angesichts der zahlreichen Auswirkungen, sollte der Einsatz der Fracking-Technik im Rahmen der Aufsuchung und Ausbeutung von unkonventionellen fossilen Energieträgern einer verpflichtenden Umweltverträglichkeitsprüfung unterliegen.

Geehrte Mitglieder des Europäischen Rates, geehrter Präsident der Europäischen Kommission sowie geehrte EU-Kommissare, Staatsoberhäupter und zuständige nationale Minister, Sie müssen sich unbedingt vehement für die Entfernung der Investor-Staat-Schiedsgerichtsbarkeit im Rahmen von CETA/TAFTA einsetzen, denn sie torpediert unsere Rechtsprechungssysteme und kann benutzt werden, um die Besonderheit der REACH-Regulierung, die bereits politisch beschlossenen Klima- und Umweltschutzziele, Ziele der Energiepolitik , Verbraucherschutzrechte sowie Rechtsprinzipien der Europäischen Union zu untergraben.

Unterzeichner:
Austria Bürgerinitiative Risiko-Gas
Austria Bürgerinitiative SCHIEFESgas – Weinviertel statt Gasviertel http://www.weinviertelstattgasviertel.at
Belgium Climaxi vzw http://www.climaxi.be/
Belgium Corporate Europe Observatory http://www.corporateeurope.org
Belgium Fracking Free Ireland – Brussels
Belgium Friends of the Earth Flanders & Brussels http://www.motherearth.org/
Bulgaria Climate action coalition http://www.climatebg.org
Bulgaria Foundation for Environment and Agriculture http://www.feabg.org
Bulgaria Fracking Free Bulgaria https://www.facebook.com/pages/Fracking-Free-Bulgaria
Canada BC Tapwater Alliance Stop Fracking British Columbia http://www.bctwa.org/FrackingBC.html
Canada Council of Canadians www.canadians.org
Canada Ernst versus Encana http://www.ernstversusencana.ca
Canada WARNED (Toronto), group initiated by the Romanian diaspora in Canada
Czech Republic Centrum pro dopravu a energetiku http://cde.ecn.cz/
Czech Republic Koalice STOP HF http://www.stophf.cz
Europe End Ecocide in Europe http://www.endecocide.eu
Europe Food & Water Europe http://www.foodandwaterwatch.org/europe/fracking/
Europe Push Europe http://pusheurope.org/
Europe Via Campesina Europa http://www.eurovia.org/?lang=en
France Agir pour l’environnement www.agirpourlenvironnement.org/
France Association Gaïa SOS Planète en Danger http://www.sosplanetendanger.com/
France Association Le Cercle de Gindou http://www.association-lecercledegindou.com/
France Association Stop Forages Bugey Sud
France Association Stop Forages Bugey Sud (01)
France Association Unis Vers Un Milly Vert http://chroniquesvertesdemillyetdailleurs.blogspot.fr/
France ATTAC France
France Bastagaz – Alès http://bastagazales.wordpress.com/
France Collectif „Montpellier Littoral contre les gaz, pétrole de schiste!“
France Collectif „non gaz de schiste“ Florac http://collectifnonauxgazdeschistelozere.blogspot.fr/
France Collectif 07 Stop au Gaz et Huiles de Schiste http://www.stopaugazdeschiste07.org/
France Collectif 34 Grand Montpellier „Gaz de Schiste : Non Merci !“ http://collectif34gm-gds.forumgratuit.org/
France Collectif 91 Non au gaz et huile (pétrole) de schiste http://essonnesansgazdeschiste.blogspot.fr/
France Collectif AJC
France Collectif ALDEAH www.aldeah.org
France Collectif Causse Méjean – Gaz de Schiste NON ! http://gaz-de-schiste-causse-mejean.org/
France Collectif citoyen Ile de France non aux gaz et pétrole de schiste http://www.stop-petrole-de-schiste77.com/?page_id=639
France Collectif Citoyen Anti-Gaz de Schiste Pézenas, Castelnau de Guers et Environs
France Collectif citoyen du Narbonnais Non gaz et pétrole de schiste
France Collectif de Vigilance CAMISGAZ
France Collectif des Dindons
France Collectif des Taupes énervées
France Collectif des Trois vallées non au gaz et pétrole de schiste
France Collectif du Pays Fertois, Non au pétrole de schiste http://colfertois.canalblog.com/
France Collectif Garrigue-Vaunage http://antischistegv.free.fr/
France Collectif Gazpart 02 http://collectif-gazpart.blogspot.fr/
France Collectif Haut-Bugey, Non aux forages d’hydrocarbures http://stopgazdeschiste.org/01-2/
France Collectif Houille-ouille-ouille http://houille-ouille-ouille-5962.com/
France Collectif Isérois Stop GHRM38 http://stopgazdeschiste.org/38-2/
France Collectif Lavilledieu
France Collectif Nantais pour l’accès aux soins pour tous
France Collectif Non au gaz de schiste Montélimar Drôme Sud http://www.nonaugazdeschistedrome.org/topic/index.html
France Collectif non au gaz de schiste Roynac http://www.nonaugazdeschistedrome.org/topic/index.html
France Collectif Stop au gaz de schiste 39 http://stopgazdeschiste39.wordpress.com/
france Collectif Stop au Gaz de Schiste Anduze
France Collectif Stop Pétrole de Schiste Sud http://www.stop-petrole-de-schiste77.com/
France Collectif Touche pas à mon schiste
France Collectif viganais non au gaz de schiste, ni ici, ni ailleurs http://www.stopgazviganais.org/
France Collectif viganais non au gaz de schiste, Ni ici, Ni ailleurs
France Convergence Citoyenne pour la Transition Energétique http://www.convergenceenergetique.org/
France Coordination Eau Ile-de-France
France CRI Nonville http://nopetrolschistbocagegatin.jimdo.com/
France Écolectif Dégaze Gignac et Environs
France Fondation Danielle Mitterrand France Libertés http://www.france-libertes.org/
France FrenteAmplioOpositorFrance-Mexico-Dto
France Gaz de Schiste Non Merci – Clapiers
France Les Amis de la Terre (Friends of the Earth France) http://www.amisdelaterre.org/
France Objectif Terre 77
Germany Aktionsbündnis No Fracking Mülheim an der Ruhr http://www.buendnis-no-fracking.de/
Germany Aktionsbündnis No Moor Fracking http://www.no-moor-fracking.de/
Germany BI „Kein CO2-Endlager Altmark“ http://www.kein-co2-endlager-altmark.de/
Germany BI Fracking freies Hamburg http://bi-ffh.de/
Germany BI gegen Gasbohren im Landkreis Rotenburg
Germany BI Gemeinsam gegen Gas- und Probebohrungen am Niederrhein/Rees
Germany BI Gesundheit und Klimaschutz Unterelbe http://www.bi-unterelbe.de/
Germany BI-Frackloses Gasbohren im LK Rotenburg/Wümme http://frack-loses-gasbohren.de/die-initiative/aktionen/
Germany BIGG-Werne http://www.bigg-werne.de/
Germany BIST e.V. Herbern http://www.bist-ev.de/
Germany BUND Landesverband Niedersachsen e.V. http://www.bund-niedersachsen.de/
Germany Bürgerinitiative CO2ntra Endlager http://www.co2bombe.de/joomla/
Germany Bürgerinitiative Fracking freies Hamburg-Harburg http://www.bi-ffh-harburg.de/
Germany Bürgerinitiative Fracking freies Hessen http://www.frackingfreieshessen.de/
Germany Bürgerinitiative für ein lebenswertes Korbach http://www.lebenswertes-korbach.org
Germany Bürgerinitiative gegen CO2-Endlager e.V. Schleswig-Holstein http://www.kein-co2-endlager.de/
Germany Bürgerinitiative gegen Gasbohren in Kleve http://www.bi-gegen-gasbohren-kleve.de/
Germany IG NRÜ gegen Fracking e.V.
Germany IG Rees gegen Gasbohren e.V. https://www.facebook.com/IgReesGegenGasbohreneV
Germany IG Schönes Lünne
Germany Interessengemeinschaft Fracking-freies Artland e.V., Quakenbrück http://frackingfrei.wordpress.com/
Germany Interessengemeinschaft gegen Gasbohren in Hamminkeln/Niederrhein
Germany PowerShift http://power-shift.de/?lang=en
Germany urgewald e.V. https://www.urgewald.org/
International Blue Planet Project http://www.blueplanetproject.net/
International Frack Free World – FFW http://frackfreeworld.org/
Ireland Action for Thoughtful Use of Natural Resources – ATUN
Ireland Carrick Against Fracking https://www.facebook.com/pages/Carrick-Against-Fracking/
Ireland Environmental Pillar http://environmentalpillar.ie/
Ireland FÍS NUA http://fisnua.com/
Ireland Fracking Free Clare http://frackingfreeclare.org/
Ireland Fracking Free Cork https://www.facebook.com/FrackingFreeCorkGroup
Ireland Fracking Free Ireland http://frackingfreeireland.org/
Ireland Good Energies Alliance Ireland http://goodenergiesalliance.com/
Ireland Irish Citizens Party http://www.irishcitizensparty.com/
Ireland Irish Doctors Environmental Association – IDEA http://ideaireland.org/
Ireland Keep Ireland Fracking Free https://sites.google.com/site/shalegasbulletinireland/
Ireland Love Ireland Ban Fracking https://www.facebook.com/pages/Love-Ireland-BAN-Fracking/3
Ireland Love Leitrim http://www.loveleitrim.org/
Ireland No Fracking Dublin https://www.facebook.com/pages/No-Fracking-Dublin/353821834
Ireland No Fracking Ireland https://www.facebook.com/groups/146055765467930/
Ireland North West Network Against Fracking https://www.facebook.com/pages/North-West-Network-Against-Fr
Ireland Sporting Rights Owners Association Ireland
Ireland Talamh
Ireland The Swans and the Snails Limited
Ireland United Farmers Association – UFA http://www.unitedfarmers.ie/
Italy Associazione Bed and Breakfast „Parco Maiella Costa Trabocchi“ http://www.parcomaiellacostatrabocchi.it
Italy Associazione Ernesto Ragazzoni (Orta)
Italy Invisible Cities APS
Lithuania Alliance Zali.lt http://zali.lt/
Lithuania Centre for Sustainable Development http://www.dvcentras.lt/lt/
Lithuania Green Policy Institute http://www.zaliojipolitika.lt/
Lithuania Lithuanian Green Movement http://www.zalieji.lt/lt
Lithuania Lithuanian Green Party http://www.lzp.lt/tag/zaliuju-partija/
Lithuania Peasant and Green Party of Lithuania http://www.lvls.lt/lt/index.php?option=com_content&view=catego
Macedonia Association for environmental protection Terra Floria http://www.terrafloria.org/
Netherlands Burgerinitiatief Schaliegas Vrij Boxtel http://schaliegasvrijboxtel.blogspot.nl/
Netherlands Milieudefensie – Friends of the Earth Netherlands www.milieudefensie.nl
Netherlands Stichting Schaliegas Vrij Haaren http://www.schaliegasvrij-haaren.nl/
Netherlands Stichting Schaliegasvrij Nederland http://www.schaliegasvrij.nl/
Netherlands Transnational Institute http://www.tni.org/
Northern Ireland Ban Fracking Fermanagh https://www.facebook.com/BanFrackingFermanaghCampaign
Northern Ireland Fermanagh Fracking Awareness Network – FFAN http://www.frackaware.com/wordpress/
Northern Ireland NOTFOR$HALE – Belfast http://notforshale.com/
Norway Transition Nesodden http://www.transitionnetwork.org/initiatives/omstilling-nesodden
Poland Citizens Affairs Institute www.inspro.org.pl
Poland Stowarzyszenie Ekologiczne EKO-UNIA www.eko-unia.org.pl ; www.eko.org.pl
Poland Workshop for All Beings Association http://pracownia.org.pl
Romania Academia Civica Bihor, Oradea http://acbihor.wordpress.com/
Romania Activisti fara frontiere (Activists without borders), Bucharest http://www.activisti-fara-frontiere.org/
Romania Asociatia Alburnus Maior (Rosia Montana) http://rosiamontana.org/
Romania Asociatia Amicii Bucovinei, Campulung Moldovenesc https://www.facebook.com/ong.spehroro
Romania Asociatia Art-Hoc, Oradea http://www.arthoc.ro/
Romania Asociatia Centrul pentru Studii si Initiativa Civica, Arad http://www.infocivic.ro/activism/
Romania Asociatia Cetatenilor Abuzati din Romania, Iasi
Romania Asociatia LIFE, Oradea http://fundatialife.wordpress.com/contact/
Romania Asociatia Muriel, Vaslui http://www.muriel.ro/
Romania Asociatia Proiect Moral, Oradea https://www.facebook.com/proiect.moral/groups
Romania Asociatia Quantic, Bucharest https://www.facebook.com/asociatia.quantic?fref=ts
Romania Asociatia Romania Vie, Bucharest http://romaniavie2012.blogspot.ro/
Romania Asociatia Salvati Bucurestiul, Bucharest http://www.salvatibucurestiul.ro/
Romania Asociatia SPEhRo, Iasi
Romania Casa de Cultura Permanenta, Cluj Napoca https://www.facebook.com/PermanentAcasa
Romania Centrul pentru Arii Protejate si Dezvoltare Durabila, Oradea http://www.capdd-bihor.org/
Romania DobroGeea, Mangalia
Romania Ecocivica, Bucharest http://www.eco-civica.ro/
Romania ECOTOP, Oradea http://www.ecotoporadea.ro/
Romania Ecotopia Romania Association http://ecotopia.ngo.ro/engleza/en_history.htm
Romania Greenitiative, Mogosoaia http://www.greenitiative.ro/
Romania Group for Iiniative of the Civil Society – GISC Barlad http://www.gazedesist.ro/?home,1
Romania Grupul H.ARTA, Timisoara http://hartagroup.blogspot.ro/
Romania Informal group Civica Galati, Galati
Romania Informal group Solidaritate pentru https://www.facebook.com/pages/Radio-Solidaritate-pentru-Roma
Romania Interesseförening för Rumäner, Sweden (NGO of the Romanian diaspora in Sweden)
Romania Liga Distributista “Ion Mihalache”, Bucharest
Romania Militia Spirituala, Bucharest http://militiaspirituala.ro/home.html?no_cache=1
Romania Mining Watch Romania http://miningwatch.ro/
Romania Neuer Weg, Fagaras http://www.neuerweg.ro/
Romania Organizatia Romana Drepturile Omului
Romania Proveritas, Adevarul te face liber, Galati https://www.facebook.com/proveritasGL
Romania Rezistenta Pungesti, Pungesti https://www.facebook.com/pages/Rezistenta-Pungesti/238400232
Romania Romania fara Ei, Bucharest http://romaniafaraei.ro/
Romania Tarnat Kalotaszeg Durabil, Tarant https://www.facebook.com/pages/Tarnat-Kalotaszeg-Durabil/2539
Romania Vama Verde, Vama Verde http://vamaverde.blogspot.ro/
Romania Verdeata Isteata, Cluj Napoca https://www.facebook.com/VerdeataIsteata
Romania Vira, Barlad http://www.vira.ro/
Romania Zero Waste Romania http://www.zerowasteromania.org/
Serbia Stop Ecocide in Serbia
Slovakia Brečťan Nové Mesto nad Váhom www.brectan.sk
Slovakia Ekocentrum Sosna o.z. www.sosna.sk
Slovakia Priatelia Zeme – CEPA (FoE Slovakia) www.priateliazeme.sk
Slovakia Združenie Slatinka www.slatinka.sk
Spain Altermuatiba, Ermua (Bizkaia) https://es-es.facebook.com/altermuatiba.ermua
Spain Amigos de la Tierra España (FoE Spain) www.tierra.org
Spain Arca Iberica
Spain Asamblea contra la Fractura Hidraulica de las Merindades
Spain Asamblea Fracking No Pinares ( Burgos)
Spain Asoc. Soriana para la Defensa y Est. de Naturaleza http://www.asden.org/
Spain Asociación de Cultura Popular Alborada -Gallur
Spain Asociación El Colletero (Nalda, La Rioja) http://www.elcolletero.org/
Spain ASOCIACION SOCIOCULTURAL HOCES DEL ALTO EBRO Y RUDRON
Spain Asociación Trusilurri mundo piedra
Spain Confederación de Ecologistas en Acción http://ecologistasenaccion.org/rubrique379.htm
Spain Confederación Nacional del Trabajo – Teruel https://es-es.facebook.com/teruelcnt
Spain Grupo Antifracking del Norte palentino
Spain Grupo Arco Cinco Villas Aragon España
Spain Grupo de Energía y Dinámica de Sistemas, Universidad de Valladolid
Spain Grupo Gurruño, Atapuerca
Spain Grupo Gurruño, Burgos
Spain Informal group Salvemos Rosia Montana, Madrid
Spain Ingenieria sin Fronteras Andalucia http://andalucia.isf.es/home/index.php
Spain Plataforma Andalucía Libre de Fracking http://andalucialibredefracking.blogspot.com.es/
Spain Plataforma Aragón Sin Fractura
Spain Plataforma Asturiana Antifracking http://antifrackingasturias.blogspot.com.es/
Spain Plataforma ciudadana Zaragoza sin fractura zaragozasinfractura.webnode.es
Spain Plataforma Fracking ez Bizkaia http://frackingezbizkaia.org/
Spain Plataforma Stop Fracking Extremadura https://www.facebook.com/plataformastopfrackingextremadura
Spain Teruel sin Fractura http://frackingteruel.blogspot.com.es/
Spain Tierra Viva
Sweden AMFÖ Aktionsgruppen Mot Fossilgasutvinning På Öland http://amfo.se/
Sweden Heaven or sHell http://heavenorshell.se
Switzerland Collectif citoyen Val-de-Travers “Non aux forages d’hydrocarbures” http://www.collectifvaldetravers.ch/
Switzerland Internationale Direkthilfe, Meisterschwanden http://www.rumaenien-direkthilfe.ch/
UK Barton Moss Community Protection Camp https://www.facebook.com/BartonMoss
UK Bromley Against Fracking
UK Caldicot Anti Fracking Alliance (South Wales)
UK Defend Lytham http://www.defendlytham.com/
UK East Kent Against Fracking http://www.eastkentagainstfracking.org.uk/
UK East Kent Against Fracking http://eastkentagainstfracking.blogspot.se/
UK Flatt Derbyshire
UK Frack Free Bristol https://www.facebook.com/frackfreebristol
UK Frack Free Chew Valley http://frackfreecv.wordpress.com/
UK Frack Free Greater Manchester http://frackfreegtrmanchester.org.uk/
UK Frack Free Lincolnshire http://frack-off.org.uk/local-group/frack-free-lincolnshire/
UK Frack Free Somerset http://www.frackfreesomerset.org/
UK Frack Free South Yorkshire http://www.frackfreesouthyorkshire.co.uk/
UK Frack Free Wales http://www.frackfreewales.org/
UK Frack Off Lanelli http://frack-off.org.uk/local-group/frack-off-llanelli/
UK FRACK-FREE DORSET https://www.facebook.com/groups/FRACK.FREE.DORSET/
UK Fracking Regs
UK Friends of the Earth Sheffield http://sheffieldfoenewsletter.blogspot.se/
UK Gas Field Free Mendip http://www.gasfieldfreemendip.org/
UK Green Left thegreenleft.org.uk
UK Keep Shepherdswell Well Action Group’ Kent
UK Kent Green Party
UK Kent Green Party http://kentgreenparty.org/
UK Lewes Aganst Fracking, East Sussex http://lewesagainstfracking.wordpress.com/
UK Lewes Aganst Fracking, East Sussex
UK No Fracking in Balcombe Society http://gasdrillinginbalcombe.wordpress.com/
UK Oxfordshire Against Fracking
UK Pantybrad No and Frack-Free Wales
UK Residents Action on Fylde Fracking (RAFF) http://stopfyldefracking.org.uk/
UK Ribble Estuary Against Fracking http://www.reaf.org.uk/
UK Safe Energy Wales (Swansea, South Wales) http://frack-off.org.uk/action/safe-energy-wales/
UK Sheffield Climate Alliance http://www.sheffieldclimatealliance.net/
UK Swanage Team for prosperous environment
UK The Corner House www.thecornerhouse.org.uk
UK The Warrior’s Call – pagans united against fracking https://www.facebook.com/sacredshieldwall
UK Town Councillor for Bampton, Devon
UK Transition Sheffield http://www.transitionsheffield.org.uk/
UK West Kent Against Fracking

 Veröffentlicht von am 17. Januar 2014

Kommentare sind derzeit nicht möglich.