Mai 032014
 

In Brand geratener Rohölzug mitten in der Stadt Lynchburg, Virginia, direkt am James-River

In Brand geratener Rohölzug mitten in der Stadt Lynchburg, Virginia, direkt am James-River

Die Öl- und Gasindustrie will die Definition von Fracking auf ihre Aktivitäten einschränken, die unterirdisch geschehen. WIR WISSEN aber, es ist ein kompletter Zyklus der Ausbeutung: von Kontamination auf dem Bohrplatz bis gefährliche Transporte und die Konsequenzen der Giftstoffentsorgung.

Aktivisten in US-Bundesstaat Virginia kämpfen, um Fracking im George Washington-Nationalforst zu stoppen. Ein Güterzug mit gefracktem Erdöl aus der Bakkenregion in North Dakota entgleiste und explodierte in Lynchburg, Virginia. Rohöl gelangte in den James-Fluss, ein äußerst wichtiges Wassereinzugsgebiet, und fing Feuer.

Sehen Sie sich das Video an!
http://org2.salsalabs.com/dia/track.jsp?v=2&c=nmplwo1vlUPbYyyT69txFfXEGOCoNUGz

Das ist kein Einzelfall. Leider bedarf es eines brennenden Bohrplatzes oder Zuges, damit die Medien avon Kenntnis nehmen. Aber von Versagen der Bohrlochzementierungen und Unfällen mit LKW und Tanklastern bis zu undichten und explodierenden Pipelines ist dieser Prozess von Anfang bis zu Ende fatal fehleranfällig.

Wir können nicht zulassen, dass die Industrie die Vorfälle und die Kommunen isoliert, die davon betroffen werden.

Deshalb fühlen wir dazu verpflichtet, Ihnen dieses Video eines verheerenden Unfalls zur Verfügung zu stellen, damit Sie sehen, dass North Dakota und Lynchburg, Virginia, nicht weit auseinander liegen, wenn es um Fracking geht.

Lee Ziesche, Gasland Grassroots Coordinator: „Die Wahrheit über die tatsächlichen Geschehnissen zu wissen ist unsere stärkste Waffe.“

Quelle: Josh Fox – Gaslandthemovie
Übersetzung aus dem Amerikanischen: David Widmayer

Fracking ist nicht vom Tisch. Die jüngsten Ereignisse in der Ukraine haben einige Politiker der Mainstream-Parteien und die Öl- und Gasindustrie Aufwind gegeben, mit ihren Vorhaben vorzustoßen, die Förderung von Gas und Öl aus Ton und Schiefer mittels Fracking in Europa zu erlauben.

Am 25. Mai sind Kommunalwahlen und Europawahl. Geben Sie Ihre Stimme den Kandidaten, die Fracking
in Deutschland und in der EU den Zutritt verbieten wollen!

Wer fracken will, wird nicht gewählt!

 Veröffentlicht von am 3. Mai 2014

Kommentare sind derzeit nicht möglich.