Aug 312015
 

Stop_Fracking-2.jpg

Der Stadt Braunschweig liegt die Anfrage das LBEG zu einer neuen Aufsuchungserlaubnis im Braunschweiger Land vor, deren Gebiet sich über den Landkreis Peine und Teile der Stadtgebiete von Salzgitter und Braunschweig erstreckt. Es soll nach Kohlenwasserstoffen gesucht werden.

Am 06.10.15 wird der Rat der Stadt darüber beraten. Schon 2012 hatte Braunschweig gegen Fracking votiert.

Die Landesregierung Niedersachsen hat zögerlich begonnen, den Ursachen der Krebshäufungen im Fördergebiet Rotenburg nachzugehen.

Es schockiert, dass sie im Übrigen so tut als sei nichts Besonderes mit der Feststellung der Krebshäufungen passiert.

Sie lässt das LBEG weiter Aufsuchungsanträge bearbeiten, anstatt ein Moratorium bis zur Klärung der Ursachen der Erkrankungen zu verhängen.

Es drängt sich der Schluss auf: Förderbeiträge scheinen wichtiger zu sein, als der Schutz der Gesundheit der Bevölkerung.

Mehr auch unter:

http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/fracking-im-westen-der-stadt-id1997929.html

 Veröffentlicht von am 31. August 2015

Kommentare sind derzeit nicht möglich.