Okt 082015
 

Pressemitteilung, Hubertus Zdebel, 8. Oktober 2015

In seiner Pressemitteilung weist der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel darauf hin, dass Gesundheitsgefährdung durch Fracking von der Bundesregierung ignoriert wird. Der gesamte Text der Presseerklärung ist hier nachzulesen.

Die Pressemitteilung bezieht sich auf folgende Anfrage: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/060/1806024.pdf

Die ausführliche Antwort der Bundesregierung ist unter folgendem Link nachzulesen.

2_Hand_Stop_fracking1-150x1

 Veröffentlicht von am 8. Oktober 2015

Kommentare sind derzeit nicht möglich.