Nov 182015
 

globe-140051_1920

Die BI No-Fracking Völkersen hofft auf tatkräftige Unterstützung am:

- Montag, 23. November 2015 um 17.30 Uhr – wir treffen uns an der Ecke Heidbergstr/Rotenburger Str. in Völkersen am Lagerstättenwasser-Protestwagen um eine wichtige Aktion „- Klima-Stafette vom Polarkreis nach Paris“ zu unterstützen.



Der Hintergrund ist folgender: Am 30.11.15 wird die Klimakonferenz in Paris beginnen. Ein wichtiger Termin für alle Initiativen im Bereich Umweltschutz! Hierfür wollen wir das öffentliche Bewusstsein wecken!
 
Um diesen Termin für alle Bürger (und natürlich auch für alle Politiker) möglichst präsent zu machen, hat die schwedische Gruppe „Riksteatern“ einen Staffellauf von Kiruna in Nordschweden bis nach Paris geplant. Hierbei sollen innerhalb von 21 Tagen 4200 km zurückgelegt werden, und zwar non-stop, Tag und Nacht. Von Kiruna aus soll es quer durch Schweden über Stockholm, Göteborg und Malmö nach Dänemark und von dort über Flensburg, Hamburg, Völkersen, Bremen und Amsterdam weiter nach Paris gehen. „Run for your life“ nennt sich die Klimaperformance.

Niemand kann alleine nach Paris rennen, aber gemeinsam geht das. Etwa Eintausend Läufer laufen rund um die Uhr und sind im Schnitt eine halbe Stunde unterwegs. Sie sollen die etwa 4.500 Kilometer lange Strecke in ca. 20 Tagen und Nächten bewältigen. Weitere Einzelheiten siehe unter: http://www.klimaretter.info/protest/hintergrund/20012-klima-stafette-vom-polarkreis-nach-paris



Der Staffelstein wird am Montag, den 23.11.2015, von Hamburg kommend an unseren Läufer aus Völkersen übergeben. Die Staffelübergabe wird zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr erwartet.

Alle Teilnehmer haben Gründe, warum sie am Staffellauf mitmachen. Der Völkerser Staffelläufer verbindet den Lauf mit unserem Thema No-Fracking und No-Lagerstättenenwasser-Verpressung und wird von einer Völkerser Jugendmannschaft mit Fackeln bis zur Ortsgrenze Richtung Posthausen begleitet.

Entlang der Route des Staffellaufs wird unser BI-Sprecher Thomas Vogel unser Anliegen bei Fackelbeleuchtung vorbringen. Politiker werden ebenfalls zum Thema Fracking und Lagerstättenwasser Stellung beziehen.

Die Medienvertreter sind vor Ort und werden berichten. Der Lauf wir im übrigen gefilmt und im Internet übertragen.

“Es gibt Zeiten, in denen wir akzeptieren müssen,
kleine Schritte voran zu machen
– und es gibt andere Zeiten, in denen du rennen muss
wie ein Büffel. Jetzt ist es Zeit zu rennen.”

– Henry Red Cloud,
Lakota-Sprache, Sioux-Indianer
Lehrender

BI No-Fracking für Völkersen

Kommentare sind derzeit nicht möglich.