Jan 272017
 

2_Hand_Stop_fracking-150x150

Volker H.A. Fritz
(Dipl.-Ing.)
im Arbeitskreis Fracking
Mitglied im Zusammenschluss
„Gegen Gasbohren“

In der Diskussion über die eventuelle Zulassung der Fracking-Technik in Deutschland zur Förderung von Kohlenwasserstoffen und /oder anderer Sonderverfahren ähnlicher Art, werden immer wieder Mythen eingebracht und dann als weitere Gesprächsgrundlage verwendet.

Die verwendeten verbreiteten Argumente erscheinen dem unvorbereiteten Bürger logisch und schlüssig. Doch zeigt sich bei näherer Untersuchung, dass sie kritisch zu bewerten sind. Die Vielzahl der einzusetzenden Verfahrensschritte und der dabei anfallenden Begleit- und Folgeerscheinungen machen es den Bürgern, aber auch den Politikern und den Medien schwer, den Gesamtprozess zu überblicken.

Im Rahmen unserer umfangreichen Recherchen, um selbst die Vorgänge erst einmal zu verstehen und tiefer in die Hintergründe einzudringen, haben wir in der Zeit seit März 2012 bis heute manche überraschende Entdeckung machen und für die Öffentlichkeit neue Informationen sammeln können.

Zu den 14 häufig verwendeten Mythen der Energie-Lobby haben wir Stellungnahmen erarbeitet. Die in der Anlage aufgeführten und kommentierten Mythen sind nicht die einzigen, jedoch wegen der Häufigkeit der Verwendung von uns ausgewählt worden.

Autor: Volker Fritz (Arbeitskreis Fracking Braunschweiger Land)

Anlage: 14 Mythen zu Fracking und Kommentare dazu-4-15 Stand 11.01.17

Grafik: Pixabay

Die neue Version ist unter der Rubrik „Informationsmatrial“ auf der Homepage unseres Zusammenschlusses „Gegen Gasbohren“ www.gegen-gasbohren.de

Kommentare sind derzeit nicht möglich.