Okt 202017
 

 

PRESSEMITTEILUNG                                                                       Rotenburg/Wümme – 18. Oktober 2017

Einladung zur Infoveranstaltung Rotenburger Ärztinnen und Ärzte
Erdgasförderung: Risiken für Trinkwasser und Gesundheit

Referenten:
Dr. rer. nat. Hermann Kruse, Chemiker, Institut für Toxikologie und Pharmakologie der
Universität Kiel
Dipl. Ing. Volker Meyer, Geschäftsführer Wasserversorgungsverband Rotenburg-Land

Datum und Zeit: 08. November 2017 um 19:30
Ort: Buhrfeindsaal, Elise-Averdieck-Str.17, Rotenburg/Wümme

Die besorgniserregende Häufung von hämatologischen Krebsneuerkrankungen bei Männern in der Samtgemeinde Bothel und der Gemeinde Stadt Rotenburg wurde durch die gezielte Auswertung des Niedersächsischen Krebsregisters (EKN) im Sommer 2014 aufgedeckt. Durch die Befragungsstudie des Gesundheitsamtes Rotenburg und des Landesgesundheitsamtes Niedersachsen zeigte sich nun eine Assoziation der Entfernung des Wohnortes der Erkrankten von Bohrschlammgruben und Erdgasförderstellen.
Ein von der Rotenburger IPPNW-Gruppe (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.) initiierter Offener Brief vom Oktober 2015 an Sozialministerin Rundt, der von 212 Rotenburger Ärztinnen und Ärzten unterzeichnet worden war, hatte im niedersächsischen Ministerium für Gesundheit, Soziales und Gleichstellung deutlich gemacht, dass die Besorgnis um die Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung höchste Priorität im Landkreis hat.
Wie geht es nun weiter? Mit welchen von den Bohrschlammgruben und Ergasförderstellen ausgehenden schädigenden Substanzen müssen wir uns auseinandersetzen? Was bedeutet das für die Gesundheit der Bevölkerung und welche Folgen ergeben sich für die Umwelt und insbesondere für unser Trinkwasser?
Mit Dr. Hermann Kruse und Dipl.Ing. Volker Meyer werden zwei ausgewiesene Experten hierzu anschaulich und verständlich Fakten vermitteln.
Veranstalter ist die IPPNW-Ärztegruppe in Kooperation mit der Ärztevereinigung zur Verbesserung der Gesundheitspflege Rotenburg.
Die Veranstaltung ist öffentlich. Für Fragen und Diskussion wird ausreichend Raum sein.
Der Eintritt ist frei.
Kontakte:
Dr. med. Christiane Qualmann, Tel.: 04261-1205, christianequalmann@t-online.de
Dr. med. Matthias Bantz, 0172-4157355, Bantz-ROW@t-online.de
Dr. med. Christoph Dembowski, Tel.: 04 261-4016

 Veröffentlicht von am 20. Oktober 2017

Kommentare sind derzeit nicht möglich.