IG Märkischer Kreis

 

Interessengemeinschaft Märkischer Kreis

Kontaktdaten:
Paul Bludau
Telefon: 02392/61742
E-Mail: info@mk.gegen-gasbohren.de

Vorstellung der IG:

Nun gibt es auch im Sauerland die erste IG. Die Gründung erfolgte am Freitag, 13.02.2011 in Neuenrade.

Auch wir möchten nicht abwarten, bis wir eines Tages vor vollendete Tatsachen gestellt werden, denn u. E. bedeuten mögliche Bohrungen nach unkonventionellem Erdgas eine Gefahr für unser aller Leib und Leben. Eine Gefahr, die wir nicht hinnehmen möchten. Und so ist es unser Ziel, die Absichten der BASF-Tochter „Wintershall“ gleich im Keim zu
ersticken.

Neben vielen anderen sehr negativen Auswirkungen ist das Schlimmste aus unserer Sicht die Verunreinigung des Trinkwassers mit hochtoxischen Chemikalien und evtl. auch Radioaktivität und Gas. Und da Wasser keine Grenzen kennt, weiß man auch nicht, wohin dieses vergiftete Wasser fließt. Daher darf sich niemand sicher fühlen. Im MK sind neben Neuenrade auch die Gemeinden Altena, Balve, Hemer, Iserlohn, Letmathe und Nachrodt betroffen. Wir würden uns freuen, wenn sich aus diesen Gemeinden und auch aus dem restlichen MK Leute finden würden, die sich unserer Initiative anschließen.

  8 Antworten zu “IG Märkischer Kreis”

  1. Kompliment an die Interessengemeinschaft Märkischer Kreis

    und an die mutige Frau Bettina Griesenbruch

    Wir haben nur eine Chance:

    Schneller aufzuklären, als die Bohrlobby ihre Bohrgestänge transportieren kann!

    Es grüßt aus dem Münsterland
    Horst Bauhof

  2. Willkommen im Club,
    nachdem wir es bisher immer nur mit EXXONMOBIL zu tun hatten, bin ich mal gespannt, wie wintershall das Thema anpacken wird. Seit gestern wissen wir, das Exxon bei uns alle Betriebspläne, Sonderbetriebspläne, Bohrpläne usw. im Internet öffentlich einsehbar machen will.

    Glück Auf

    Mathias Elshoff

  3. …wer organisiert und wie schnell die erste Demo…hier ist keine Zeit zu verlieren…freundliche Grüße Thomas Kiehne

  4. Ich denke, dass vieles mit “Nordwalde” steht und fällt. Oder wie sagt man so schön: Nordwalde wird wohl ein “Leuchtturm-Effekt” für ganz NRW haben.

    Es soll da ja im Kreishaus in Steinfurt bald etwas “anstehen”… ;-)

    Es wird hier wohl demnächst mehr Infos geben.

    Viele Grüße

    Markus Knäpper

  5. Wir sollten uns ein Beispiel am französischen Volk nehmen: In 6 Wochen haben schon über 58.000 Leute die Online-Petition “Gaz de schiste : non merci!” unterschrieben. Aus dem Stand heraus wurde eine Demo organisiert, bei der 10.000-20.000 Leute (genaue Zahlen liegen nicht vor) gegen Fracking protestiert haben. Anfang Februar wurde aufgrund vieler Proteste aus der Bevölkerung und Umweltschutzorganisationen ein erstes Moratorium durchgesetzt. Beeindruckend.

  6. Am Samstag, den 19.03.11 findet um 19h in Witten-Rüdinghausen,in der Kreisstrasse 122 eine Infostunde statt.
    Werde mir das anhören und weiter dranbleiben.
    L:G:KF

  7. Ist der südlich anschießende Kreis Olpe auch von den geplanten Bohrungen betroffen?
    Vielen Dank für eine Antwort!

 Antworten

(required)

(required)

Sie können diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>