Jan 012011
 

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, wie sehr sich Mathias Elshoff für die Umwelt und für die Belange der Bürger eingesetzt hat. Anfangs fast ganz alleine gegen eine scheinbare Übermacht (David gegen Goliath) haben sich ihm nach und nach immer mehr Helfer, Mitstreiter und Politiker hinzugesellt. Ohne Herrn Elshoff würde der Bohrturm im Scheddebrock schon längst stehen und der erste Probefrac wäre wahrscheinlich bereits durchgeführt worden.

Ihm und alle Mitstreiter gebühren nicht nur seitens der Nordwalder unendlicher Dank, sondern auch seitens aller Münsterländer und letztendlich sogar noch weiterer Bevölkerungskreise.

Die „Westfälischen Nachrichten“ berichteten im Jahresrückblick 2010 ausführlich über die IGGG und Herrn Elshoff. Hierbei wurde auch die Bewunderung aus Pressesicht (WN) zum Ausdruck gebracht.

Zitat:

Mal abgesehen von dem ehemaligen BND-Chef und Staatssekretär August Hanning hat es wohl noch kein Nordwalder so oft ins Fernsehen geschafft wie der IG-Vorsitzende Mathias Elshoff.

Hier der komplette Bericht!

Für das Jahr 2011 bleibt zu hoffen, dass es für die IGGG genauso erfolgreich wird wie das Jahr 2010 und dass unser schönes Münsterland sowie die Lebensgrundlage Trinkwasser für uns und unsere zukünftigen Generationen erhalten bleibt.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.