Exxon Vorgängerunternehmen warb noch mit schmelzenden Eisbergen

Manche Werbekampagnen rächen sich auch noch spät:

Fast noch schöner war allerdings die Anzeige, mit der das Exxon-Vorgängerunternehmen Humble Oil für seine Marke Encon warb: Sie zeigte einen arktischen Gletscher und den Slogan „Jeden Tag liefern wir genug Energie, um sieben Millionen Tonnen Gletschereis aufzutauen.“

Falls noch jemand Bilder der Werbekampagne hat, würden wir uns über eine Kopie zum Einrahmen der freuen.

Quelle:
http://www.chemietechnik.de/texte/anzeigen/114435/Management/Management/Spielend-zum-BlowOut/Spotlight-Familienspiel-BP-Exxon-OEl

Author

Jörn Krüger

Jörn Krüger ist Software Entwickler und engagiert sich in verschiedenen Organisationen, die Internet und bürgerliches Engagement verbinden.

Im Oktober 2010 begann er mit dem Blog unkonventionelle-gasfoerderung.de, auf dem aktuelle und internationale Nachrichten, Meinungen und Berichte zur unkonventionellen Gasförderung veröffentlicht werden. Als informierter Laie schreibt er Gastbeiträge, informiert über Fracking und steht als Gesprächspartner für Parteien und Institutionen zur Verfügung. Zum Thema kam er, als ExxonMobil im September 2010 ankündigte, in seinem Wohnort Nordwalde nach unkonventionellen Gasvorkommen zu bohren. Nach wenigen Stunden Recherche über die weltweiten Folgen von Fracking und dem geringen Informationsstand auf allen Ebenen der Entscheidenden in Politik und Wirtschaft war für ihn klar, dass hier Handlungsbedarf besteht.

Beiträge ähnlichen Inhalts