Feb 232011
 

Die Familie Schoon erwägt den Konzern Exxon zu verklagen, das berichtet die Kreiszeitung Rotenburg. Was ist geschehen? Das NDR Magazin Markt hatte im Januar 2011 von 9  Lecks in einer Lagerstättenleitung berichtet, auch das Grundwasser ist verseucht worden. Deshalb mussten 2500 m³ Erdreich getauscht werden. Der Anwohner Schoon hatte deshalb vorsorglich sein Blut und das seiner Frau auf Quecksilber und Benzol untersuchen lassen. Nun liegen die Ergebnisse vor. Zitat Herr Schoon:

„Nach drei Wochen kam das Ergebnis, dass mein Blut auffallend hohe Benzol- und Quecksilberbelastungen enthält. Das war schon ein Schock.“

Und weiter heißt es:

„Das kann nur mit den Anlagen der Exxon zusammenhängen.“

Nun erwägt der betroffene Anwohner eine Klage gegen Exxon. Ob das Gift in seinem Blut durch das Grundwasser in seinen Körper gelangen konnte, ist nicht sicher. Das Landesbergamt glaubt eher, dass die Schadstoffe über die Luft gekommen sind.

Auch wenn Politiker stets behaupten, dass man die Berichte aus den USA nicht nach Deutschland übertragen kann, zeigen uns diese Vorkommnisse zum wiederholtem Male, das Gasland schon mitten unter uns ist. Denn auch dort berichten Anwohner immer wieder von Schadstoffen, die sie über die Luft einatmen. Untersuchungen zeigen, dass sich die Belastungen der Luft an Erdgasfeldern innerhalb eines Zeitraumes von nur 9 Monaten stark verschlechtert haben.

Wir berichteten bereits am 14.2.2011 darüber!

Reaktion Exxon:

Ein ExxonMobil-Sprecher war gestern bis Redaktionsschluss nicht ans Telefon zu bekommen.

Reaktion des Leitenden  Bergdirektor Klaus Söntgerath:

„Wir arbeiten auf jeden Fall unsere Vorschriften ab, die wir einhalten müssen, und da ist schon einiges in dieser Hinsicht gemacht worden.“ Wenn das Bergamt Hinweise aus der Bevölkerung bekomme, werde das sofort überprüft.

Wir fragen uns:

  • Warum hat das Landesbergamt nicht schon jetzt umfangreiche Untersuchungen  des Bodens und der Luft vorgenommen?
  • Warum vertraut man immer den Angaben der Industrie?
  • Wird eine solche Behörde ihrer Aufgabe als Kontrollinstanz gerecht?
  • Hat diese Behörde überhaupt genug Mitarbeiter, um diese Kontrollen fachgerecht durchzuführen?

Wir sind mal gespannt, was in Niedersachsen demnächst noch alles ans Tageslicht kommt.

Frage:

Warum ist es in Hengstlage zu 2 Bohrlocheinstürzen gekommen? Muss das gemeldet werden, kann es dadurch zu Umweltbeeinträchtigungen gekommen sein?

 Antworten

Sie können diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)