Jan 272012
 

Was soll denn das nun wieder? Anders ausgedrückt heißt das aber auch, dass für Fracking neue Umweltgesetze entstehen müssten. Alleine in Deutschland will die Erdgasindustrie aber schon 300 mal gefrackt haben. Herr Oettinger, dann ändern Sie aber mal schnell die Gesetze!

EU-Energiekommissar Günther Oettinger hält schärfere Gesetze für die umstrittene Förderung von Schiefergas aus tiefen Gesteinsschichten derzeit nicht für nötig. Die EU-Kommission stellte am Freitag in Brüssel eine externe Studie zum Thema Fracking vor… Eine Beraterfirma hat im Auftrag der EU-Kommission untersucht, ob die EU-Umweltgesetzgebung den möglichen Risiken der Schiefergas- Förderung gerecht wird. „Die rechtliche Untersuchung bestätigt, dass es keine unmittelbare Notwendigkeit gibt, unsere EU-Gesetzgebung zu ändern“, teilte Oettinger mit. Dies gelte aber nur für die Erkundung der Vorkommen.

 

Quelle:
EU: Keine neuen Gesetze für Gas-Fracking nötig 27.01.2012 | Nachricht | finanzen.net.

 Antworten

Sie können diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)