SPD Rahde – Fracking. Wer will das eigentlich?

Um die Gefahr der eingesetzten Chemikalien zu verdeutlichen, mischten 2 „Chemiker“ zu Beginn einen Cocktail aus 5 von 26 in Niedersachen eingesetzten Komponenten. Dazu wurde der Text des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft eingeblendet: „Beim Einsatz der Frac-Technologie werden keine nach dem Chemikaliengesetz als insgesamt giftig einzustufende Frac-Flüssigkeiten verwendet“.
„Na denn Prost“, kommentierte Friedhelm Fragemann und forderte dazu auf, einen Schluck zu nehmen. Etwas zögerlich kamen alle der Aufforderung nach, vermutend, dass hier doch mit Fruchtsäften „gearbeitet“ wurde.

Quelle:
Fracking. Wer will das eigentlich? – global denken – lokal handeln.

Author

Jörn Krüger

Jörn Krüger ist Software Entwickler und engagiert sich in verschiedenen Organisationen, die Internet und bürgerliches Engagement verbinden.

Im Oktober 2010 begann er mit dem Blog unkonventionelle-gasfoerderung.de, auf dem aktuelle und internationale Nachrichten, Meinungen und Berichte zur unkonventionellen Gasförderung veröffentlicht werden. Als informierter Laie schreibt er Gastbeiträge, informiert über Fracking und steht als Gesprächspartner für Parteien und Institutionen zur Verfügung. Zum Thema kam er, als ExxonMobil im September 2010 ankündigte, in seinem Wohnort Nordwalde nach unkonventionellen Gasvorkommen zu bohren. Nach wenigen Stunden Recherche über die weltweiten Folgen von Fracking und dem geringen Informationsstand auf allen Ebenen der Entscheidenden in Politik und Wirtschaft war für ihn klar, dass hier Handlungsbedarf besteht.

Related Posts