Grüne Thüringen: Thüringen soll sich Bundesratsinitiative aus NRW anschließen!

Dr. Frank Augsten, Landtagsabgeordneter aus Thüringen, fordert die Landesregierung von Thüringen dazu auf, sich der Bundesratsinitiative von SPD und Grünen aus NRW anzuschließen.

In Thüringen soll nach Schiefergas gebohrt werden.

„Wir fordern die Landesregierung auf, sich für eine obligatorische Umweltverträglichkeitsprüfung im Rahmen der Erkundung und Förderung von unkonventionellem Erdgas einzusetzen. Bereits für Einzelbohrungen bei der Aufsuchung von Erdgas, in denen Fracking-Maßnahmen zur Anwendung kommen, muss eine Umweltverträglichkeitsprüfung zur Pflicht werden.“

Augsten verweist in diesem Zusammenhang auf eine Bundesratsinitiative von Nordrhein-Westfalen, die dieses Ziel verfolgt. „Thüringen muss sich der Initiative anschließen, um eine umfassende Berücksichtigung der Umweltauswirkungen gegenüber derartiger Vorhaben zu gewährleisten“, so

Quelle:
Grüne Landtagsfraktion Thüringen: Detailansicht.

Author

Jörn Krüger

Jörn Krüger ist Software Entwickler und engagiert sich in verschiedenen Organisationen, die Internet und bürgerliches Engagement verbinden.

Im Oktober 2010 begann er mit dem Blog unkonventionelle-gasfoerderung.de, auf dem aktuelle und internationale Nachrichten, Meinungen und Berichte zur unkonventionellen Gasförderung veröffentlicht werden. Als informierter Laie schreibt er Gastbeiträge, informiert über Fracking und steht als Gesprächspartner für Parteien und Institutionen zur Verfügung. Zum Thema kam er, als ExxonMobil im September 2010 ankündigte, in seinem Wohnort Nordwalde nach unkonventionellen Gasvorkommen zu bohren. Nach wenigen Stunden Recherche über die weltweiten Folgen von Fracking und dem geringen Informationsstand auf allen Ebenen der Entscheidenden in Politik und Wirtschaft war für ihn klar, dass hier Handlungsbedarf besteht.

Related Posts