Deutscher Bundestag: Beratungen zur unkonventionellen Gasförderung

In der nächsten Woche werden im Deutschen Bundestag die Anträge von SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und der Linken beraten. Alle Anträge wurden bereits in den Fachausschüssen von den Regierungsparteien CDU, CSU und FDP abgelehnt.

Eigene Anträge der Regierungsparteien existieren bislang nur als „Schubladenpapiere“. Grund dafür sind Unstimmigkeiten innerhalb der Parteien. Besonders Abgeordnete aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sind sich uneins über Art und Umfang der notwendigen Änderungen am Bundesbergrecht.

10.a*) Beratung BeschlEmpf u Ber (16.A)
zum Antrag SPD
Leitlinien für Transparenz und Umweltverträglichkeit bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas

zum Antrag BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Transparenz und Kontrolle bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas in Deutschland
– Drs 17/7612, 17/5573, 17/9450 –

b) Beratung BeschlEmpf u Ber (9.A)
zum Antrag DIE LINKE.
Keine Erdgasförderung auf Kosten des Trinkwassers – Fracking bei der Erdgasförderung verbieten
– Drs 17/6097, 17/9196 –
(TOP 10a+b, 00:30 Stunden)

Quelle:
Deutscher Bundestag: 178. Sitzung, Donnerstag, 10.05.2012, 09.00 – 00.00 Uhr.

Author

Jörn Krüger

Jörn Krüger ist Software Entwickler und engagiert sich in verschiedenen Organisationen, die Internet und bürgerliches Engagement verbinden.

Im Oktober 2010 begann er mit dem Blog unkonventionelle-gasfoerderung.de, auf dem aktuelle und internationale Nachrichten, Meinungen und Berichte zur unkonventionellen Gasförderung veröffentlicht werden. Als informierter Laie schreibt er Gastbeiträge, informiert über Fracking und steht als Gesprächspartner für Parteien und Institutionen zur Verfügung. Zum Thema kam er, als ExxonMobil im September 2010 ankündigte, in seinem Wohnort Nordwalde nach unkonventionellen Gasvorkommen zu bohren. Nach wenigen Stunden Recherche über die weltweiten Folgen von Fracking und dem geringen Informationsstand auf allen Ebenen der Entscheidenden in Politik und Wirtschaft war für ihn klar, dass hier Handlungsbedarf besteht.

Related Posts