„The Sky is pink“ – Neue Kurzdokumentation von Josh Fox / Gasland

„The Sky is pink “ ist eine Kurzdokumentation von Josh Fox, dem Regisseur von Gasland. Die Dokumentation richtet sich an den Gouverneur des Staates New York Cuomo, der die Gasförderung in Teilen des Staates erlauben will. Obwohl es inzwischen zahllose Untersuchungen über undichte Bohrungen, kontaminiertes Grundwasser und viele Unfälle gibt, sieht der Gouverneur kein Risiko. Sein Wahlkampf wurde mit 1,6 Millionen Dollar der Gasindustrie unterstützt. In New York gilt seit mehren Jahren ein Moratorium.

Schwerpunkt sind die Desinformationskampagnen der Gasindustrie. Diese arbeitet inzwischen mit der gleichen Werbeagentur zusammen, die die Kampage über die Ungefährlichkeit des Rauchens in den USA organisiert hat.

Der Titel „The Sky is pink“ bezieht sich auf die Argumentationsstrategie der Industrie. Selbst wenn Wissenschaftler beweisen, dass der Himmel blau ist, reicht die Behauptung, der Himmel ist pink aus, um eine Diskussion auszulösen und von den eigentlichen Problemen abzulenken.

Quelle: Josh Fox

Author

Jörn Krüger

Jörn Krüger ist Software Entwickler und engagiert sich in verschiedenen Organisationen, die Internet und bürgerliches Engagement verbinden.

Im Oktober 2010 begann er mit dem Blog unkonventionelle-gasfoerderung.de, auf dem aktuelle und internationale Nachrichten, Meinungen und Berichte zur unkonventionellen Gasförderung veröffentlicht werden. Als informierter Laie schreibt er Gastbeiträge, informiert über Fracking und steht als Gesprächspartner für Parteien und Institutionen zur Verfügung. Zum Thema kam er, als ExxonMobil im September 2010 ankündigte, in seinem Wohnort Nordwalde nach unkonventionellen Gasvorkommen zu bohren. Nach wenigen Stunden Recherche über die weltweiten Folgen von Fracking und dem geringen Informationsstand auf allen Ebenen der Entscheidenden in Politik und Wirtschaft war für ihn klar, dass hier Handlungsbedarf besteht.

Related Posts