Jan 212013
 

 

Fracking kontraproduktivAuf Schiefergas zu setzen ist der falsche Weg. Ludwig-Bölkow-Experten führen unter Berufung auf aktuelle Bedarfsprognosen an, dass die Gasimporte aufgrund der globalen Nachfrage möglicherweise nicht in dem erforderlichen Ausmaß gesteigert werden können wie erforderlich. Das hätte unweigerlich nachteilige Auswirkungen auf die europäische Strategie, welche gezielt auf Gas setzt. Der vorerst einzige Ausweg aus der vorprogrammierten Krise ist in Ressourceneffizienz zu finden und zugleich konsequent auf erneuerbare Energie zu setzen.Fracking gleicht einer energiepolitischen Sackgasse, die uns der geplanten Dekarbonisierung nicht einen Meter näher bringt. Setzt Brüssel einmal mehr aufs falsche Pferd?

Quelle:
Fracking: Schiefergas statt Dekarbonisierung? | EU-Infothek.com.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.