Feb 112013
 
Unter dem Mantel des wohlklingenden Vereins „Forum für Zukunftsenergien e.V.“ veranstaltet der Öl und Gasriese SHELL eine Veranstaltung in Berlin am 28.2.2013.  Thema:  „Weltweiter Erdgasboom: Verliert Europa den Anschluss?“  Auch Altmaier kommt, hoffentlich lässt er sich nicht vor den Karren spannen. 

Während die USA auf dem Weg zum weltweit größten Gas- und Ölproduzenten sind und der weltweite Energiemarkt vor Veränderungen immensen Ausmaßes steht, muss Europa entscheiden, wie es seine Energieversorgung sicher, umweltverträglich und bezahlbar gestalten sowie die Wettbewerbsfähigkeit seiner Industrie sichern will. Deutschland, das parallel eine anspruchsvolle Energiewende eingeleitet hat, ist in mehrfacher Weise betroffen.

Was Innovationen von Produktion und Nutzung von Erdgas angeht, sprechen Marktbeobachter bereits von einer „Gas-Revolution“ oder dem „Goldene Zeitalter des Erdgases“. An Deutschland aber scheint diese Entwicklung vorbeizugehen: Trotz ambitionierter Klimaschutzziele steigt der Einsatz der Kohle, und es fehlen klare Signale für die künftige Rolle des flexiblen Energieträgers Gas im Energiemix.

Das Forum für Zukunftsenergien und das Unternehmen Shell werden diese Thematik gemeinsam mit Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft im Rahmen der Shell Energie-Dialoge diskutieren.

 

Quelle:

http://www.shell.de/aboutshell/our-commitment/energy-dialogue/2013/berlin-28022013.html

 

Kommentare sind derzeit nicht möglich.