Apr 162013
 

TV-Tipp: Heute (Dienstag, 16.04.2013 21:15)  Uhr Panorama 3

Thema Erdgasförderung und Erdbeben!

In Niedersachsen bebt im November 2012 die Erde – mit Stärke 2,9. Die Folge: Risse in Häusern, in Wänden und kaputte Fenster. Die Ursache vermuten die Anwohner in der nahe gelegenen Erdgasförderung. Auch Experten sehen einen Zusammenhang zwischen der Erdgasförderung und den Erbeben in der Region. Nur der Erdgasförderer will noch einen Beweis und kommt so lange, anders als im Nachbarland Niederlande, für die Schäden nicht auf…. In Deutschland ist die Schadensregulierung nicht geklärt. Und so müssen die Geschädigten privatrechtlich gegen den möglichen Verursacher vorgehen und beweisen, dass das Erdbeben und die Folgen ihre Ursachen in der Gasförderung haben. Ein schwieriges Unterfangen, zumal für viele die absurde Situation entsteht, dass sich auch die eigene Versicherung weigert zu zahlen. Diese zahlt nämlich nur, wenn das Erdbeben eine natürliche Ursache hat.Noch ist also unklar, ob der milliardenschwere Konzern RWE-DEA und andere Erdgasunternehmen am Ende die Schäden übernehmen werden. Sicher hingegen ist, je länger und je mehr Erdgas gefördert wird, umso mehr Erdbeben wird es in Niedersachsen geben.

Quelle:
Beunruhigend: Gasförderung verursacht Erdbeben | NDR.de – Regional – Niedersachsen.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.