Jul 102013
 

ES werden aber immer mehr. Nordwalde und Drensteinfurt haben ebenfalls der resolution zugestimmt. Sicherlich kommen bald noch mehr hinzu!

Der Stadtrat wird sich in seiner Sitzung am 16. Juli mit dem Thema Fracking beschäftigen. Beantwortet werden muss die Frage, ob die Stadt die „Korbacher Resolution“ unterzeichnet.Von Michael Baar„Korbacher Resolution?“ Mit dem Begriff können die Mitglieder des Hauptausschusses wenig anfangen. „Diese Resolution richtet sich gegen Fracking“, klärt Bürgermeister Friedrich Prigge die Kommunalpolitiker auf. Nun ist nicht bekannt, dass Lengerich ins Visier von Öl-Multis geraten und damit zum potenziellen Fracking-Sandort geworden ist. Freunde dieser Methode mittels einer Flüssigkeit und chemischen Zusätzen wird Erdöl oder -gas aus dem Boden gelöst sitzen offenbar nicht im Ausschuss.Die Kommunalpolitiker wählen den logischen Weg: Der Rat soll entscheiden, ob die Stadt diese Resolution unterzeichnet. Bis dahin soll geklärt sein, welche Forderungen in der „Korbacher Resolution“ stehen. Würde sich der Rat für die Unterzeichnung entscheiden, könnte Lengerich ganz weit vorne stehen – auf der Liste der Kommunen und Landkreise, die hinter der Resolution stehen. Am Dienstag finden sich auf der Homepage der Initiatoren www.resolution-korbach.org erst drei Kommunen: Die Stadt Waldeck, die Gemeinde Breuna und die Gemeinde Diemelsee.

Quelle:
Resolution ist Thema im Stadtrat : Fracking auf ….

Kommentare sind derzeit nicht möglich.